Nach Krebs-OP: Vilanova im April zurück

SID
Freitag, 01.03.2013 | 15:55 Uhr
Soll im April auf die Bank von Barca zurückkehren: Tito Vilanova
© getty
Advertisement
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der an Krebs erkrankte Tito Vilanova wird seinen Job als Trainer des FC Barcelona im April wieder aufnehmen. "Er ist in guter Verfassung", sagte Vizepräsident Carles Villarrubi.

Vilanova befindet sich derzeit nach einer Operation an der Ohrspeicheldrüse zur Behandlung in den USA und wird von seinem Co-Trainer Jordi Roura vertreten. Mit der aktuellen Mini-Krise will der Verein den 44-Jährigen nicht belasten. "Wir haben Tito nicht tagtäglich über den Klub informiert", sagte Villarrubi, "seine Priorität liegt im Moment nicht im Sport."

Barca droht nach dem 0:2 beim AC Mailand das Aus im Achtelfinale der Champions League. Zudem unterlag die Startruppe Real Madrid im spanischen Pokal mit 1:3. "Es wäre eine Lüge, wenn ich sagen würde, dass uns seine Abwesenheit nicht weh tut", sagte Mittelfeldspieler Andres Iniesta: "Es ist nicht einfach, wenn der Trainer nicht da ist, aber wir müssen damit klarkommen."

Am Samstag tritt der FC Barcelona im sechsten Clasico der Saison erneut bei Real Madrid an. Aufgrund von 16 Punkten Vorsprung in der Tabelle und der anstehenden Rückspiele in der Champions League birgt das Duell der Erzrivalen jedoch nur wenig Brisanz.

Der FC Barcelona in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung