Santa Cruz hakt Manchester City ab

Von Adrian Bohrdt
Freitag, 08.02.2013 | 16:40 Uhr
Zukunft ungewiss: Santa Cruz würde gerne in Malaga bleiben
© Getty
Advertisement
Primera División
Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Barcelona

Roque Santa Cruz wird nicht mehr zu Manchester City zurückkehren. Der Vertrag des 31-Jährigen läuft im Sommer aus, am liebsten würde er beim FC Malaga bleiben.

"Während meiner Zeit bei Manchester City war ich körperlich nicht bei 100 Prozent. Jetzt bin ich es. Aber ich werde nicht dorthin zurückgehen. Im Juni bin ich nicht mehr länger Spieler von Manchester City. Mein Vertrag läuft aus", erklärte Santa Cruz.

Santa Cruz beteuerte im Interview mit "Goal.com" allerdings, dass er keine Probleme mit Manchester City habe: "Bei City hatte ich ein ausgezeichnetes Verhältnis mit den Trainern, zuerst Mark Hughes und dann Roberto Mancini, und zum Verein. Ich kannte die Situation, als ich dorthin gewechselt bin."

Nur 24 Spiele für City

Im Sommer 2009 war der Stürmer für 21,2 Millionen Euro von den Blackburn Rovers nach Manchester gewechselt, wo er sich aber nie richtig durchsetzen konnte. Insgesamt absolvierte Santa Cruz nur 24 Pflichtspiele für den amtierenden englischen Meister und wurde seit 2009 drei Mal ausgeliehen.

Zunächst ging der ehemalige Bundesligaspieler für ein Jahr zurück zu den Blackburn Rovers, ein Jahr später verlieh man ihn an Betis Sevilla. Derzeit ist Santa Cruz an den FC Malaga ausgeliehen. "Mancini war ehrlich zu mir. Ich beschuldige niemanden. Sie tätigten große Investitionen. Ich kam nicht viel zum Spielen, aber es gibt keinen Vorwurf", so Santa Cruz weiter.

Verbleib in Malaga ungewiss

Ginge es nach dem 31-Jährigen, würde er sein Engagement beim FC Malaga über die Saison hinaus verlängern. Der Verein hat aber große finanzielle Probleme und musste bereits mehrere Leistungsträger, zuletzt Nacho Monreal im Januar, verkaufen.

"Es ist eine schwierige Situation hier. Ich bin glücklich, hier zu spielen. Aber ich werde sehen, was das Beste für mich ist und welche Möglichkeiten es gibt. Die finanzielle Lage hat Einfluss auf die Zukunft des Klubs, auf mich, und auf die anderen Spieler", weiß auch der ehemalige Stürmer des FC Bayern München.

Für Malaga erzielte Santa Cruz in dieser Saison bislang fünf Tore und steht mit dem Verein im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Porto. "Wir sind selbstbewusst, dass wir es schaffen können. Es ist eine große Sache für den Klub, und wir wollen die Fans glücklich machen", versprach der 92-fache paraguayische Nationalspieler.

Roque Santa Cruz im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung