"Kann bei Real noch tragende Rolle spielen"

Von Marco Heibel
Dienstag, 19.02.2013 | 16:14 Uhr
Noch lange nicht satt: Kaka will das königliche Ballballett wieder dirigieren
© Getty
Advertisement
Primera División
Espanyol -
Girona
Primera División
Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Barcelona

Der frühere Weltfußballer Kaka glaubt, trotz seines Reservistendaseins und seiner gescheiterten Rückkehr zum AC Milan im Januar immer noch eine wichtige Rolle bei Real Madrid spielen zu können.

Nach seinem Startelfeinsatz beim 2:0 im Ligaspiel über Rayo Vallecano am vergangenen Wochenende schaut der 30-Jährige optimistisch in seine Zukunft bei den Königlichen, wie er der Zeitung "AS" verriet:

"Ich arbeite hart für die Mannschaft, für mich selbst und für Real Madrid. Ich kann immer noch eine tragende Rolle für Real Madrid spielen."

Die zahlreichen Rückschläge konnten seiner Moral dabei nie etwas anhaben, so Kaka: "Wenn ich mich abrackern muss, kann ich immer noch von meinen Erfolgen träumen. Ich entdecke gerade Emotionen in mir wieder, die verloren schienen."

In der laufenden Saison in der Primera Division kam Kaka bislang zu neun Einsätzen. Dabei wurde er sechsmal ein- und dreimal ausgewechselt.

Kaka im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung