Trainerstuhl in Madrid kippelt

Mourinho schließt Frankreich-Wechsel nicht aus

Von Maren Kaczkowski
Dienstag, 19.02.2013 | 16:27 Uhr
Die Luft wird langsam dünn in Madrid. Flüchtet Mourinho nach Frankreich?
© Getty
Advertisement
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Primera División
Betis -
Celta Vigo
Primera División
Alaves -
Barcelona
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Real Madrids Trainer Jose Mourinho schließt einen Wechsel nach Frankreich nicht aus. Wie er französischen Medien verriet, besteht für ihn durchaus die Möglichkeit, in der Ligue 1 zu arbeiten.

Wie der Portugiese nach dem Sieg am Sonntag über Rayo Vallecano (2:0) dem französischen Sender "Canal+ France" mitteilte, sei ein Wechsel in die Ligue 1 nicht auszuschließen: "Trainer in Frankreich? Es ist eine Möglichkeit, aber ich weiß nicht wann. Ich kann nicht sagen, wann, aber warum nicht?"

Bereits im vergangenen November gab es erste Spekulationen über einen Wechsel des 50-Jährigen nach Frankreich. Damals wurde Paris Saint-Germain hoch gehandelt. Im Vorfeld hatte Mourinho eine Auseinandersetzung mit Real-Präsident Florentino Perez.

Medienberichten zufolge sollen schon damals Gespräche zwischen Klubbesitzer Sheikh Bin Hamad Al Thani und Mourinhos Berater Jorge Mendes geführt worden sein. Mourinhos Vertrag in Madrid läuft noch bis 2016.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung