Familie statt FIFA-Gala

Mourinho zieht Training seines Sohnes vor

SID
Dienstag, 08.01.2013 | 15:51 Uhr
Jose Mourinho sieht lieber seinem Sohn beim Training zu, als die FIFA-Gala zu besuchen
© Getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Real Madrids Startrainer José Mourinho hat ein Training seines achtjährigen Sohnes der großen FIFA-Gala in Zürich vorgezogen. Ein Foto auf des Internetportal "AS.com" belegt dies.

Ein Foto auf dem spanischen Internetportal "AS.com" zeigt den 49-Jährigen am Rande des Sportplatzes des Klubs CD Canillas, für den José Jr. als Torhüter aktiv ist. Mourinho gehörte zu den drei Kandidaten für die Trophäe des Welttrainers des Jahres.

Er hatte seine Teilnahme an der Gala im Vorfeld mit der Begründung abgesagt, dass er sich auf das Pokalspiel am Mittwoch gegen Celta Vigo vorbereiten müsse.

Hinter dem spanischen Nationaltrainer Vicente del Bosque wurde der Portugiese auf Platz zwei gewählt.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung