Michel muss gehen - Emery kommt

SID
Montag, 14.01.2013 | 20:34 Uhr
Unai Emery übernimmt nach seiner Entlassung bei Spartak Moskau das Traineramt beim FC Sevilla
© Getty
Advertisement
Primera División
Espanyol -
Girona
Primera División
Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Barcelona

Der FC Sevilla hat die Konsequenzen aus der schlechtesten Vorrunde seit zehn Jahren gezogen und sich nach nur elf Monaten von Trainer Míchel getrennt. Sein Nachfolger heißt Unai Emery.

Der zweimalige UEFA-Pokalsieger FC Sevilla hat die Konsequenzen aus der schlechtesten Vorrunde seit zehn Jahren in der spanischen Primera Division gezogen und sich nach nur elf Monaten von Trainer Míchel getrennt.

Der ehemalige Nationalspieler und Star von Real Madrid wird durch Valencias Ex-Trainer Unai Emery ersetzt, der vor einigen Wochen bei Spartak Moskau entlassen worden war.

Emery, der vor seinem Engagement in Russland unter anderem den FC Valencia betreute, erhält einen Vertrag bis Saisonende. Das gab Sevilla am Montagabend bekannt.

Der FC Sevilla im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung