Copa del Rey

Barcelona wieder ohne Vilanova

Von Jan Schultz
Mittwoch, 09.01.2013 | 17:02 Uhr
Barca-Coach Tito Vilanova muss sich im Zuge seiner Krebserkrankung erneut Test unterziehen
© Getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Im Rückspiel der Copa del Rey muss Titelträger FC Barcelona wieder auf seinen Coach Tito Vilanova verzichten. Dieser müsse sich einigen Tests unterziehen, erklärte Vertreter Jordi Roura.

Der FC Barcelona muss am Donnerstag beim Achtelfinal-Rückspiel gegen Cordoba CF erneut auf Trainer Vilanova verzichten. Da sich dieser im Zuge der Krebserkrankung auch nach der erfolgreichen Operation einigen Tests unterziehen muss, wird wieder Assistent Roura auf der Bank sitzen.

Nachdem der 44-jährige Vilanova sich im Dezember einen Tumor entfernen lassen musste, konnte er am vergangenen Wochenende beim 4:0 Sieg über den Stadtrivalen Espanyol erstmals wieder auf der Trainerbank des FC Barcelona platznehmen.

Da er sich am Donnerstag aber "einer Reihe medizinischer Untersuchungen unterziehen" müsse, könne er beim Spiel gegen Cordula nicht auf der Bank sitzen, erklärte sein Assistent und Stellvertreter Roura auf einer Pressekonferenz.

Villa muss sich nicht beweisen

Bei eben jenem öffentlichen Termin gab es schließlich auch Fragen zur aktuellen Situation David Villas, der zuletzt nur noch von der Bank kam.

Dabei stellte Roura klar, dass sich der 31-Jährige "nicht beweisen" müsse, schließlich wisse man um seine Qualitäten: "Wir wissen alle, dass er ein hervorragender Spieler ist. Er arbeitet stets hart und ist ein wichtiger Spieler für Barcelona."

Tito Vilanova im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung