"Bayern spielt besten Fußball in Europa"

Von Laura Reinekens
Donnerstag, 11.10.2012 | 10:52 Uhr
Demichelis (r.) grätscht gegen Reals Kaka
© Getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Martin Demichelis und sein Verein FC Malaga stehen in der Champions League mit sechs Punkten aktuell besser da als der FC Bayern München. Seinen Weggang aus München bereut Demichelis nicht, trotzdem schwärmt er auch heute noch in den höchsten Tönen vom FCB und freut sich über die derzeitigen Erfolge.

Für Demichelis stellt die Niederlage der Bayern in Borisow kein Problem dar: "Ach, so was passiert im Fußball mal. Kein Problem. Die Bayern werden klar weiterkommen und der Liga-Start war sensationell", lobt Demichelis in der "Bild" und fährt fort: "Sie spielen für mich mit Barcelona den besten Fußball in Europa."

Aus alten Münchner Tagen kennt er die Champions League noch aus dem Effeff. Heute mit Malaga ist die Königsklasse ein Geschenk: "Mit dem FC Bayern in der Champions League zu spielen war eine Verpflichtung, mit Malaga ist es ein Traum. Das erste Spiel haben wir gegen St. Petersburg 3:0 gewonnen. Die hatten gerade für 100 Millionen Euro Hulk und Witsel gekauft. Jetzt haben wir Anderlecht 3:0 besiegt", resümiert Demichelis.

Der Wahnsinn von Madrid

Im Halbfinale wurde Real Madrid letzte Saison von den Bayern im Bernabeu geschlagen, Demichelis ließ es sich nicht nehmen, seinen Ex-Kollegen vor Ort die Daumen zu drücken: "Das war der Wahnsinn. Nach dem Spiel wollten die Spieler, dass ich mit ihnen auf dem Feld feiere. Das konnte ich natürlich nicht bringen. Aber sie haben mir das Gefühl gegeben, als sei ich noch ein Teil von ihnen."

Nach dem Spiel wurde der Verteidiger gebeten, mit den anderen beim Siegesbankett zu feiern: "Die Stimmung war grandios. Und obwohl so viele Menschen da waren, fand Rummenigge danach Zeit, um mit mir ausführlich zu reden. All das zusammen war mit die schönste Erfahrung, die ich außerhalb des Fußballplatzes je erlebt habe", erinnert sich der Argentinier stolz.

Doch auch allgemein soll der FCB die Nase vor den "Blancos" haben: "Ja. Was die Spielanlage und die Attraktivität angeht auf jeden Fall. Real hat eine Mega-Truppe, die jeden 4:0, 5:0 vom Platz fegen kann. Aber die Spiel-Philosophie der Bayern ist in meinen Augen die bessere." Demichelis kennt nun beide Seiten. Seit mehreren Jahren begegnet er Madrid nun schon in der Primera Division, zuvor spielte er mit den Bayern auf höchstem Niveau.

Das Trauma vom "Finale dahoam"

Bei der Niederlage gegen den FC Chelsea fühlte er mit: "Der absolute Horror! Der Fußball ist manchmal einfach zu ungerecht. Es gab nichts, bei dem die Bayern Chelsea nicht überlegen waren. Selbst im Elferschießen führten sie. Und dann muss ausgerechnet Bastian diese Katastrophe passieren."

Gerade von Bastian Schweinsteiger scheint Demichelis die allerhöchste Meinung zu haben: "Schweini ist ein Bayern-Mythos. Ich glaube nicht, dass sich jemand mehr mit diesem Klub identifiziert als er und ich kenne ihn verdammt gut. Aber er wird das überstehen und noch stärker werden. Bayern ist für mich in der Champions League wieder der Favorit zusammen mit Barca." Deswegen hofft Demichelis auch, dass er und Roque Santa-Cruz, der ebenfalls bei Malaga gelandet ist, erst im Viertelfinale auf die Bayern treffen.

Martin Demichelis im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung