Madrid ist weiterhin nur Vierter

Jose Mourinho: "Wir sind auf dem richtigen Weg"

Von Henning Klefisch
Montag, 29.10.2012 | 13:40 Uhr
Jose Mourinho glaubt an eine Rückkehr von Real Madrid in den Meisterschaftskampf
© Getty
Advertisement
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Primera División
Levante -
Girona
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas

Jose Mourinho ist überzeugt, dass Real Madrid wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden hat. Durch das 5:0 gegen RCD Mallorca ist der spanische Meister in der Liga seit nunmehr fünf Spielen ungeschlagen. Das Titelrennen bleibt für den Portugiesen deshalb weiter offen.

Auf einer Pressekonferenz äußert sich Mourinho erfreut über die jüngste Entwicklung seines Teams: "Wir sind auf dem richtigen Weg." Zugleich blickt er auf die vergangene Saison zurück: "In der letzten Spielzeit hatten wir im März vor dem zweitplatzierten Team einen Vorsprung von zehn Zählern, aber wir wussten, dass es trotzdem noch gefährlich werden kann."

Damals wurde Real Madrid mit stattlichen 100 Punkten spanischer Meister und hatte am Ende neun Zähler Vorsprung vor dem FC Barcelona.

Direkte Duelle sind entscheidend

Gewohnt kämpferisch stellt er eine klare Forderung an seine Spieler: "Nun ist es Oktober und es gibt nicht einmal eine zehn Punkte-Differenz. Wir müssen acht Zähler aufholen."

Besonders die direkten Duelle haben für ihn eine enorme Bedeutung: "Du musst die Lücke im direkten Zweikampf schließen können. Ich denke, dass wir es sogar gut gemacht haben, auch wenn wir das letzte Champions League-Spiel verloren haben."

Nicht ohne Stolz berichtet er den Medienvertretern: "Wir haben die Spiele seit der Begegnung in Sevilla gewonnen, obwohl wir nicht so gut, wie praktisch die gesamte letzte Spielzeit gespielt haben."

Madrid belegt derzeit den vierten Tabellenplatz mit 17 Zählern aus neun Spielen. Am vergangenen Mittwoch hat Real gegen den amtierenden Deutschen Meister Borussia Dortmund mit 1:2 in der Champions League verloren.

Real Madrid in der Übersicht

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung