Verletzungspech bei Ex-Nationalspieler

Piotr Trochowski mit Schienbeinbruch

Von Martin Jahns
Samstag, 27.10.2012 | 19:03 Uhr
Piotr Trochowski (r.) bleibt vom Verletzungspech verfolgt
© Getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Piotr Trochowski vom FC Sevilla bleibt vom Verletzungspech verfolgt: Nach einem Knorpelschaden im Knie wurde ihm nun ein Schienbeinbruch diagnostiziert.

Nur wenige Tage nach seiner Knie-Operation wegen eines Knorpelschadens wurde bei Piotr Trochowski bei einer Röntgenuntersuchung ein Schienbeinbruch diagnostiziert. Nun muss dem Ex-Hamburger bei einem weiteren Eingriff eine Metallplatte eingesetzt werden.

Der 28-Jährige, der wegen seiner Verletzungen diese Saison wohl nicht mehr auflaufen kann, verweilt derzeit in Denver im US-Bundesstaat Colorado.

In dieser Saison überzeugte Trochowski beim FC Sevilla und machte sich sogar Hoffnungen auf ein Comeback in der Nationalmannschaft. Unter anderem traf er für seinen Klub gegen Real Madrid und den FC Barcelona. Im Spiel gegen die Katalanen Ende September zog sich Trochowski seine schwere Knieverletzung zu.

Piotr Trochowski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung