Titelgewinne machen es möglich

Spanien verzichtet erneut auf Subventionen

SID
Montag, 17.09.2012 | 15:30 Uhr
Die Titelgewinne der Spanier haben in den letzten Jahr viel Geld in die Kassen des Verbands gespült
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der Erfolg auf dem Rasen macht es möglich: Welt- und Europameister Spanien verzichtet wegen der Finanzkrise im Land zum zweiten Mal in Folge auf die jährlichen Fördermittel der Regierung.

Der Präsident des Spanischen Fußballverbandes (RFEF), Angel Maria Villar, bestätigte am Montag den Beschluss, der die spanische Regierung zur Einbehaltung des vorgesehenen Zuschusses in Höhe von drei bis vier Millionen Euro ermächtigt. Die Subventionszahlung wird nun an die anderen Verbände verteilt, wie Spaniens Sportminister Miguel Cardenal verkündete.

Der spanische Verband im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung