Real Madrid zerlegt Millonarios

Jose Mourinho macht Kaka Hoffnung

Von Martin Jahns
Donnerstag, 27.09.2012 | 14:24 Uhr
Der Brasilianer Kaka verzückte auch Jose Mourinho gegen die Millonarios aus Kolumbien
© Getty
Advertisement
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla

Mit 8:0 zerlegte Real Madrid in der Santiago Bernabeu Trophy die Millonarios. Mann des Spiels war dabei der bei Jose Mourinho in Ungnade gefallene Kaka. Nun macht ihm der Trainer der Königlichen Hoffnung auf mehr Einsatzzeit.

60 Minuten gegen den Millonarios FC aus Kolumbien reichten Kaka, um sich mit drei Toren wieder ins Blickfeld von Trainer Jose Mourinho zu spielen.

"Kaka hat, wie der Rest des Teams, gut gespielt. Wenn die Spieler Motivation und Einsatz zeigen, hat das zur Folge, dass der Trainer sie in den Kader für Pflichtspiele beruft", so Mourinho.

Noch ohne Pflichtspieleinsatz

Diese Hoffnungen darf sich nun auch Kaka wieder machen, der in dieser Saison für die Königlichen noch keine Pflichtspielminute auf dem Platz stand: "Kaka und die anderen zeigten Qualitäten, die ihre Namen in den Kopf des Trainers brachten."

2009 wechselte Kaka für 65 Millionen Euro vom AC Milan zu Real Madrid. Bei den Spaniern konnte der heute 30-Jährige jedoch nie an seine alte Klasse anknüpfen.

Kaka im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung