Primera Division - 3. Spieltag

Arbeitssieg für Barca - Real ohne Mühe

Von SPOX
Sonntag, 02.09.2012 | 23:21 Uhr
Barca-Neuzugang Alexandre Song (r.) stand gegen Valencia in der Startelf
© Getty
Advertisement
UEFA Europa League
Do19:30
Galatasaray -
Östersund
Serie A
Fr00:30
Fluminense -
Cruzeiro
International Champions Cup
Fr04:05
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Real Madrid hat am 3. Spieltag gegen Granada den ersten Saisonsieg gelandet. Konkurrent FC Barcelona schafft gegen den FC Valencia dagegen bereits den dritten Sieg.

FC Barcelona - FC Valencia 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Adriano (23.)

Der FC Barcelona ist in Spanien nach drei Spieltagen das einzige Team, das bislang alle Partien gewonnen hat. Gegen den FC Valencia, der am ersten Spieltag immerhin ein Remis bei Real Madrid geholt hatte, landeten die Katalanen einen knappen Sieg.

Barca-Coach Tito Vilanova, der das Spiel wegen einer Sperre von der Tribüne aus verfolgen musste, setzte in der Startelf auf Neuzugang Alexandre Song und Cesc Fabregas anstelle von Sergio Busquets und Andres Iniesta.

Die erste Chance des Spiels hatten die Gäste. Nach einem Stellungsfehler von Gerard Pique kam Roberto Soldado aus gut 20 Metern zum Abschluss, zirkelte den Ball allerdings knapp am Pfosten vorbei (11.). Es sollte für lange Zeit die letzte Chance der Gäste bleiben.

Denn in der Folge spielte nur noch Barca. In der 19. Minute scheiterte Lionel Messi mit einem Kopfball-Aufsetzer an Valencia-Schlussmann Diego Alves. Wenig später war der Gäste-Keeper dann allerdings machtlos. Adriano schlenzte einen Ball vom linken Strafraumeck mit rechts genau in den Winkel zur 1:0-Führung (23.).

Kurz darauf hatte Fabregas die große Chance, auf 2:0 zu erhöhen. Der Spanier lupfte seinen Ball allerdings freistehend vor Alves am Tor vorbei (26.). So ging es mit einer knappen Barca-Führung in die Kabine.

In Durchgang zwei war es wieder Fabregas, der nach Vorarbeit von Alexis Sanchez die erste Barca-Chance vergab. Nach einer Stunde stockte den Barca-Fans kurz der Atem. Victor Ruiz hatte nach einer Flanke den vermeintlichen Ausgleich erzielt, stand dabei allerdings knapp im Abseits.

Barca dominierte in der Folge zwar das Spiel, schaffte es allerdings nicht, in gefährliche Abschlusspositionen zu kommen. So blieb die Partie bis zum Ende spannend, hatte letztlich aber mit Barca einen verdienten, wenn auch glanzlosen Sieger.

Real Madrid - CF Granada 3:0 (1:0)

Tore: 1:0, 2:0 Ronaldo (26., 54.), 3:0 Higuain (76.)

Nach dem verpatzten Saisonstart mit nur einem Punkt aus zwei Liga-Spielen feierten die Königlichen am 3. Spieltag ihren ersten Sieg. Bei Real stand Neuzugang Luka Modric in der Startelf, dafür musste Mesut Özil zunächst auf die Bank.

Schon nach vier Minuten hatte Jose Maria Callejon die Chance, Real in Führung zu bringen. Er scheiterte allerdings an Gästekeeper Tono. Danach verflachte die Partie etwas. Real dominierte das Geschehen, Granada versuchte, defensiv sicher zu stehen.

In der 26. Minute gelang schließlich Cristiano Ronaldo die Führung für die Mourinho-Elf. Der Portugiese traf aus spitzem Winkel durch die Beine von Granada-Schlussmann Tono, der dabei nicht gut aussah. Es war Ronaldos erster Saisontreffer und bereits sein 150. Pflichtspieltor für Real.

Bis zur Pause kontrollierten die Madrilenen das Spiel, ohne allerdings für Gefahr zu sorgen. Karim Benzema hatte mit einem Heber noch die beste Chance, zielte dabei allerdings am Tor vorbei (32.).

Nach der Pause sorgte dann erneut Ronaldo für die Vorentscheidung. Der Real-Star traf im Nachschuss nach feiner Vorarbeit des eingewechselten Angel Di Maria (54.). In der 60. Minute flog schließlich Granadas Borja Gomez mit Gelb-Rot vom Platz.

Kurz zuvor war Mesut Özil für Modric in die Partie gekommen. Der Kroate zeigte bei seinem Startelf-Debüt eine ordentliche Leistung, ohne für die ganz großen Glanzpunkte zu sorgen.

Özil leitete schließlich das 3:0 ein, indem er Benzema bediente, der wiederum für Gonzalo Higuain quer legte, so dass der Argentinier nur noch einzuschieben brauchte (76.). Beim 3:0 blieb es am Ende für Real gegen ein ganz schwaches Granada.

FC Barcelona - FC Valencia: die Bilanz gegeneinander

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung