Auch Vilanova muss nicht zusehen

Sperre für Mourinho aufgehoben

SID
Dienstag, 10.07.2012 | 16:40 Uhr
Jose Mourinho war ursprünglich für zwei Super-Cup-Spiele gesperrt worden
© Getty
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves

Real Madrids Trainer Jose Mourinho darf nun doch beim spanischen Supercup zwischen Meister Real und Pokalsieger FC Barcelona auf der Bank sitzen.

Mourinho wurde für zwei Spiele gesperrt, nachdem er Barcelonas damaligen Co-Trainer Tito Vilanova im Supercup-Spiel der Vorsaison nach Spielende ins Auge gestochen hatte. Auch Vilanova, inzwischen Nachfolger von Josep Guardiola als Barca-Cheftrainer, war wegen seines Schlages gegen Mourinho für ein Spiel gesperrt worden.

Der Präsident des spanischen Fußballverbandes RFEF, Angel Villar, hob nun beide Sperren am Dienstag auf.Das Hinspiel im Supercup steigt am 23. August im Stadion Camp Nou in Barcelona, eine Woche später treffen die Erzrivalen im Stadion Bernabeu in Madrid zum Rückspiel aufeinander.

Tito Vilanova im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung