Dienstag, 22.05.2012

Ronaldo: "Mourinho ist der beste Trainer"

Jose Mourinho verlängert bei Real bis 2016

Jose Mourinho hat seinen Vertrag beim spanischen Meister Real Madrid vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2016 verlängert. Das gab der Klub am Dienstag auf seiner Internetseite bekannt. Der 49-Jährige hatte den Verein im Sommer 2010 übernommen und direkt im ersten Jahr den Pokal gewonnen. In diesem Jahr folgte die erste Meisterschaft für Real seit 2008 mit dem Rekordergebnis von 100 Punkten.

Jose Mourinho lässt sich bei der Meisterparade von Real Madrid vom "Volk" feiern
© Getty
Jose Mourinho lässt sich bei der Meisterparade von Real Madrid vom "Volk" feiern

Die Spekulationen sind beendet. Mourinho wird Real Madrid in diesem Sommer nicht verlassen - im Gegenteil: Am Dienstag gab der Verein die vorzeitige Verlängerung des ursprünglich bis 2014 laufenden Vertrages mit dem 49-Jährigen bekannt. Zwei weitere Spielzeiten soll der streitbare Erfolgscoach die königliche Mannschaft zu Titeln führen.

Unter Mourinho gelang dem Rekordmeister in der gerade abgelaufenen Saison nach drei erfolglosen Jahren endlich wieder der Titelgewinn, und das mit dem Rekordergebnis von 100 Punkten und 121 Toren. Es war die 32. Meisterschaft für Real und die siebte für den Trainer. Mit dem FC Porto 2003 und 2004, dem FC Chelsea 2005 und 2006 sowie Inter Mailand 2009 und 2010 gelang ihm jedes Mal die Titelverteidigung - so soll es auch mit Madrid gelingen.

Primera Division 2011/12: Real schlägt Barcelona
MEISTER: Zum 32. Mal konnte sich Real Madrid die spanische Meisterschaft sichern - die Mannschaft um Iker Casillas (M.) erreichte 100 Ligapunkte
© Getty
1/13
MEISTER: Zum 32. Mal konnte sich Real Madrid die spanische Meisterschaft sichern - die Mannschaft um Iker Casillas (M.) erreichte 100 Ligapunkte
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil.html
VIZE-MEISTER/POKALSIEGER: Nach der misslungenen Verteidigung von CL- und Meister-Titel (neun Punkte Rückstand auf Real) hört Pep Guardiola (r.) als Barcelona-Coach auf
© Getty
2/13
VIZE-MEISTER/POKALSIEGER: Nach der misslungenen Verteidigung von CL- und Meister-Titel (neun Punkte Rückstand auf Real) hört Pep Guardiola (r.) als Barcelona-Coach auf
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=2.html
DRITTER: Durch die Tore von Roberto Soldado sicherte sich Valencia Platz drei. Zudem erreichte die Mannschaft das Europa-League-Halbfinale
© Getty
3/13
DRITTER: Durch die Tore von Roberto Soldado sicherte sich Valencia Platz drei. Zudem erreichte die Mannschaft das Europa-League-Halbfinale
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=3.html
VIERTER: Malaga sicherte sich dank der Finanzspritzen aus Katar mit 58 Punkten die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation
© Getty
4/13
VIERTER: Malaga sicherte sich dank der Finanzspritzen aus Katar mit 58 Punkten die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=4.html
FÜNFTER: Falcao (r.) schoss Atletico Madrid nicht nur zum Europa-League-Triumph, sondern auch zum fünften Platz in der Primera Division
© Getty
5/13
FÜNFTER: Falcao (r.) schoss Atletico Madrid nicht nur zum Europa-League-Triumph, sondern auch zum fünften Platz in der Primera Division
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=5.html
SECHSTER: Levante sicherte sich überraschend mit einem Punkt vor Osasuna einen Europa-League-Startplatz
© Getty
6/13
SECHSTER: Levante sicherte sich überraschend mit einem Punkt vor Osasuna einen Europa-League-Startplatz
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=6.html
TORSCHÜTZENKÖNIG: 50 Treffer in einer Saison - Lionel Messi hatte oft genug Grund zum Jubeln
© Getty
7/13
TORSCHÜTZENKÖNIG: 50 Treffer in einer Saison - Lionel Messi hatte oft genug Grund zum Jubeln
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=7.html
ABSTEIGER: Drei Spieler von Villarreal reichen nicht, um einen Mesut Özil zu bändigen - am Ende steigt das gelbe U-Boot ab
© Getty
8/13
ABSTEIGER: Drei Spieler von Villarreal reichen nicht, um einen Mesut Özil zu bändigen - am Ende steigt das gelbe U-Boot ab
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=8.html
ABSTEIGER: Alberto Botia (l). kommt gegen Isaac Cuenca zu spät - für Sporting Gijon reichte es nicht zum Klassenerhalt
© Getty
9/13
ABSTEIGER: Alberto Botia (l). kommt gegen Isaac Cuenca zu spät - für Sporting Gijon reichte es nicht zum Klassenerhalt
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=9.html
ABSTEIGER: Real gegen Real, Erster gegen Letzter - Racing Santander konnte an 38 Spieltagen nur vier Siege sammeln
© Getty
10/13
ABSTEIGER: Real gegen Real, Erster gegen Letzter - Racing Santander konnte an 38 Spieltagen nur vier Siege sammeln
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=10.html
AUFSTEIGER: Angeführt von Andres Guardado schaffte Deportivo La Coruna die sofortige Rückkehr in die Primera Division
© Imago
11/13
AUFSTEIGER: Angeführt von Andres Guardado schaffte Deportivo La Coruna die sofortige Rückkehr in die Primera Division
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=11.html
AUFSTEIGER: Vor fünf Jahren stieg Celta Vigo in die Segunda Division ab. Damals schon dabei: Kapitän Borja Oubina (l.). Jetzt ist er mit seinem Team zurück in der Primera Division
© Getty
12/13
AUFSTEIGER: Vor fünf Jahren stieg Celta Vigo in die Segunda Division ab. Damals schon dabei: Kapitän Borja Oubina (l.). Jetzt ist er mit seinem Team zurück in der Primera Division
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=12.html
AUFSTEIGER: Real Valladolid setzte sich in den Aufstiegs-Playoffs gegen Cordoba und Alcorcon durch und darf nächste Saison wieder gegen Ronaldos Real ran
© Getty
13/13
AUFSTEIGER: Real Valladolid setzte sich in den Aufstiegs-Playoffs gegen Cordoba und Alcorcon durch und darf nächste Saison wieder gegen Ronaldos Real ran
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=13.html
 

Ronaldo: "Mourinho ist der beste Trainer"

Zudem soll der erste Champions-League-Triumph seit 2002 in der kommenden Saison folgen. "Mourinho ist der derzeit beste Trainer, den es gibt", sagt Reals Superstar Cristiano Ronaldo. "Meine Karriere jetzt mit ihm weiter zu führen, ist einfach großartig, wir werden nächstes Jahr die Champions League gewinnen - oder danach, ich bin sicher, dass es so kommen wird."

Mit Ronaldo sowie den deutschen Nationalspielern Sami Khedira und Mesut Özil will Mourinho dann Geschichte schreiben: Nachdem in den drei stärksten europäischen Ligen Meister werden konnte und dort auch den Pokalsieg feierte, hat sich der Portugiese das neue Ziel gesetzt, als erster Trainer mit drei verschiedenen Vereinen die Champions League zu gewinnen. 2004 holte er den Titel mit dem FC Porto, 2010 mit Inter Mailand.

15 Millionen Jahresgehalt

Trotz der zahlreichen Titel auf all seinen Stationen ist der oft als arrogant bezeichnete Mourinho nicht unumstritten. Immer wieder legt sich "The Special One" mit Journalisten, Schiedsrichtern oder gleich mit dem europäischen Fußballverband UEFA an, um den Fokus auf sich und weg von seinen Spielern zu richten.

Die Marke Mourinho hat allerdings ihren Preis: Er gilt als teuerster Trainer und soll in Madrid in den vergangenen beiden Jahren kolportierte 15 Millionen Euro pro Jahr verdient haben - in dem neuen Vertrag wird gewiss noch einmal ein Aufschlag enthalten sein.

Jose Mourinho im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.