Nach Meinungsverschiedenheiten mit Klubbesitzer

Fernando Hierro schmeißt in Malaga hin

SID
Dienstag, 29.05.2012 | 12:17 Uhr
Fernando Hierro legt sein Amt als Generaldirektor nieder
© Getty
Advertisement
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Bilbao
Primera División
Girona -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Primera División
Getafe -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Primera División
Real Betis -
Levante
Primera División
Celta Vigo -
Girona
Primera División
Deportivo -
Getafe
Primera División
Sevilla -
Malaga
Primera División
Levante -
Alaves
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Espanyol

Der ehemalige spanische Nationalspieler und langjährige Kapitän von Real Madrid, Fernando Hierro, hat nach nur neun Monaten sein Amt als Generaldirektor beim FC Malaga hingeschmissen.

Der ehemalige spanische Nationalspieler und langjährige Kapitän von Real Madrid, Fernando Hierro, hat nach nur neun Monaten sein Amt als Generaldirektor beim FC Malaga hingeschmissen. Grund dafür sollen Meinungsverschiedenheiten des 44-Jährigen mit Klubbesitzer Abdullah ben Nasser Al Thani sein.

Der Multimilliardär, Mitglied der katarischen Herrscherfamilie, hatte den andalusischen Verein 2010 übernommen und mit zahlreichen Investitionen in der vergangenen Saison auf den vierten Tabellenplatz befördert. Der FC Malaga tritt damit in der kommenden Saison in der Qualifikation zur Champions League an.

Der FC Malaga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung