Wahnsinn: Messi knackt die 50-Tore-Marke!

Von SPOX
Samstag, 05.05.2012 | 23:16 Uhr
Pep Guardiola (r.) ist erster Gratulant nach Lionel Messis 50. Saisontor in der Primera Division
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Live
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Der spanische Meister heißt Real Madrid. Doch der Torschützenkönig wird aller Voraussicht nach Lionel Messi vom FC Barcelona. Der Argentinier stellte mit vier Toren im Barcelona-Derby sein Torkonto auf sagenhafte 50 Tore in der Primera Division. Der Meister gewann zwar auch, doch Cristiano Ronaldo liegt nun schon fünf Treffer zurück.

FC Barcalona - Espanyol Barcelona 4:0 (1:0)

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 Messi (12., 64. FE, 74., 79. FE)

Der FC Barcelona hat zwar die Meisterschaft verloren, doch Superstar Lionel Messi setzt seinen Siegeszug fort und hat selbst für ihn neue Sphären erreicht.

Personell traten die Katalanen mit Martin Montoya als Rechtsverteidiger an, während Seydou Keita und Thiago das Mittelfeld neben Sergio Busquets komplettierten. Vorne startete Pedro an der Seite von Andres Iniesta und Messi.

Die erste Halbzeit verlief noch eher ruhig mit einem Chancenplus für Barca, jedoch nur einem Tor: Messi versenkte einen Freistoß aus knapp 25 Metern halbrechts (12.).

Im zweiten Durchgang hielten die Gäste für gut 20 Minuten mit, doch dann brachen alle Dämme. Barcelona bekam einen Elfmeter nach einem Eckball, den Messi sicher verwandelte (64.).

Wenig später vollendete Messi einen Konter nach einem starken Pass in den Lauf von Adriano mit einem trockenen Distanzschuss von der rechten Strafraumecke (74.).

Den Schlusspunkt setzte dann abermals Messi, der mit dem zweiten Elfmeter im Spiel sein 50. Saisontor in der Primera Division erzielte - selbstredend neuer Rekord (79.)! Sergio Busquets war zuvor von Juan Forlin gefoult worden.

Granada - Real Madrid 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Jara (5.), 1:1 Ronaldo (81. FE), 1:2 Cortes (90.+3, ET)

Meister Real Madrid kam zu einem am Ende glücklichen Auswärtserfolg in Granada. Dabei durfte Nuri Sahin ebenso von Beginn an mitwirken wie Innenverteidiger Raphael Varane und Mittelfeldspieler Esteban Granero.

Die Hausherren gingen schon in der fünften Minute überraschend mit 1:0 in Führung. Franco Jara zog von der rechten Strafraumkante einfach mal trocken Richtung kurzem Pfosten ab, Iker Casillas kam nicht heran und Granada lag vorn.

Am Rückstand knabberte das Team von Jose Mourinho dann eine ganze Weile, kam zwar vereinzelt zu Chancen, doch der Torerfolg blieb ihnen verwehrt.

Am Ende musste schließlich ein Elfmeter herhalten, um die Partie auszugleichen. Den Strafstoß versenkte Cristiano Ronaldo souverän und stockte sein Torkonto damit auf 45 auf.

In der Nachspielzeit gelang schließlich noch der Sieg durch ein Eigentor von David Cortes. Auf die Madrilenen hat das Ergebnis natürlich keinerlei tabellarischen Einfluss, auf Granada hingegen schon: Sie haben nur zwei Punkte Vorsprung auf den 18. Tabellenplatz, der den Abstieg bedeuten würde.

Die Primera Division auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung