Sonntag, 11.03.2012

Primera Division - 27. Spieltag

Madrid und Barcelona im Gleichschritt

Real Madrid gewinnt knapp gegen ein tapfer kämpfendes Real Betis. Nach der 7:1-Gala gegen Leverkusen bekam es Titelverteidiger FC Barcelona mit dem Abstiegskandidaten Racing Santander zu tun - und Barca nahm diese Hürde mühelos. Malaga schlug Levante im Kampf um den vierten Champions-League-Platz.

Lionel Messi erzielte im Spiel gegen Racing Santander Saisontreffer 29 und 30
© Getty
Lionel Messi erzielte im Spiel gegen Racing Santander Saisontreffer 29 und 30

Racing Santander - FC Barcelona 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Messi (29.), 0:2 Messi (56./Elfmeter)

Es war das Spiel, das alle erwartet haben. Racing Santander stellte sich hinten rein und setzte ausschließlich auf die Defensive. Zwar versuchte der Abstiegskandidat, gelegentlich mit Kontern für Gefahr zu sorgen, aber diese Versuche wurden von der Dreierkette Barcelonas im Keim erstickt.

Und so war es eine Frage der Zeit, bis Barca die Kugel im Tor unterbrachte: Nach einer schönen Kombination brachte Fabregas die Kugel im Strafraum in die Mitte und Messi schob zentral ins freie Tor ein (29.). 74 Prozent Ballbesitz und zehn zu null Torschüsse für Barca in der ersten Halbzeit sprachen eine eindeutige Sprache.

Nach dem Pausentee ging es weiter wie zuvor: Barca kombinierte und erspielte sich die Chancen - Racing verteidigte mit Mann und Maus. In der 56. Minute wurde Fabregas dann im Strafraum leicht am Arm gezogen - Messi verwandelte den fälligen Elfmeter und schoss sein 30. Saisontor.

Barcelona fuhr letztlich den vierten Ligasieg in Folge ein. Erschreckend: Racing Santander hatte nicht eine Torchance im gesamten Spiel.

Real Betis - Real Madrid 2:3 (1:1)

Tore: 1:0 Molina (10.), 1:1 Higuain (25.), 1:2 Ronaldo (52.), 2:2 Montero (55.), 2:3 Ronaldo (73.)

Bei den Königlichen standen Özil und Khedira in der Startelf. Benzema fiel verletzt aus und wurde durch Higuain ersetzt. Bei Betis musste Stürmer Jonathan passen. Aber Paulao wurde rechtzeitig fit und stand in der Startelf.

Und gleich zu Beginn zeigte sich das Bild, das man erwartet hatte: Real mit mächtig Dampf und bereits nach vier Minuten mit zwei guten Chancen, dann der Paukenschlag: Nach einer wunderschönen Kombination über drei Stationen landete die Kugel im Strafraum bei Molina, der aus knapp zwölf Metern freistehend vor Casillas die Kugel unter die Latte zimmerte (10.).

Die Top-Torjäger der Primera Division 2011/2012
Rang 1: Lionel Messi vom FC Barcelona (50 Tore)
© Getty
1/5
Rang 1: Lionel Messi vom FC Barcelona (50 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-spanien/torjaeger-primera-division-cristiano-ronaldo-soldado-agirretxe-alvaro-negredo-lionel-messi.html
Rang 2: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (46 Tore)
© Getty
2/5
Rang 2: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (46 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-spanien/torjaeger-primera-division-cristiano-ronaldo-soldado-agirretxe-alvaro-negredo-lionel-messi,seite=2.html
Rang 3: Radamel Falcao von Atletico Madrid (24 Tore)
© Getty
3/5
Rang 3: Radamel Falcao von Atletico Madrid (24 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-spanien/torjaeger-primera-division-cristiano-ronaldo-soldado-agirretxe-alvaro-negredo-lionel-messi,seite=3.html
Rang 4: Gonzalo Higuain von Real Madrid (22 Tore)
© Getty
4/5
Rang 4: Gonzalo Higuain von Real Madrid (22 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-spanien/torjaeger-primera-division-cristiano-ronaldo-soldado-agirretxe-alvaro-negredo-lionel-messi,seite=4.html
Rang 5: Karim Benzema von Real Madrid (21 Tore)
© Getty
5/5
Rang 5: Karim Benzema von Real Madrid (21 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-spanien/torjaeger-primera-division-cristiano-ronaldo-soldado-agirretxe-alvaro-negredo-lionel-messi,seite=5.html
 

Nach diesem Rückschlag zeigte sich Real Madrid pomadig in der Offensive. Betis kombinierte sich ein ums andere Mal schön nach vorne, ließ aber die letzte Genauigkeit vermissen. In der 25. Minute blitzte dann das große Können der Königlichen auf: Özil lupfte im Mittelfeld einen Ball genau in den Lauf von Higuain, der bedrängt von zwei Gegenspielern auf den Kasten von Betis lief und knallhart ins kurze Eck abschloss: 1:1.

In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Duell. Ein Freistoß von Betis krachte an die Latte des Real-Gehäuses (41.) und im Gegenzug schoss Higuain die Kugel wuchtig links neben den Kasten. Damit ging es mit einem 1:1-Unentschieden in die Pause - das sich Betis redlich verdient hatte.

Nach der Pause ging es dann Schlag auf Schlag. Zuerst brachte Ronaldo die Königlichen in Führung (52.). Doch Betis antwortete prompt und Montero glich nach einem Eckball aus (55.). Danach gab es hochkarätige Chancen im Minutentakt für beide Teams. Betis bot den Königlichen die Stirn.

Doch nach einer Ecke vollstreckte Ronaldo eiskalt zum 3:2-Endstand (73.). Sein 32. Saisontreffer im 26. Spiel und sein insgesamt 99. Liga-Tor im Real-Dress. Für die Königlichen war es der 10. Auswärtssieg in Folge - Vereinsrekord.

Malaga - Levante 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Jose Rondon (51.)

Die Primera Division im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.