Trotz Entschuldigung: Zwangspause für Pepe?

Von SPOX
Freitag, 20.01.2012 | 10:50 Uhr
Die Szene, die für Aufregung sorgte: Pepe (l.) tritt Gegenspieler Lionel Messi auf die Hand
© spox
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Real Madrid überlegt offenbar, Pepe eine zweiwöchige Ruhepause zu gönnen, um ihn aus dem Fokus der Schlagzeilen zu nehmen. Unterdessen hat sich der Portugiese für sein viel kritisiertes Foul gegen Lionel Messi im Clasico der Copa del Rey entschuldigt.

Die Worte klingen fast wie Hohn aus dem Mund eines Spielers, der sich speziell in den Duellen mit dem FC Barcelona regelmäßig um Platzverweise bewirbt.

"Niemals würde es mir in den Kopf kommen, einem Berufskollegen wehzutun", versicherte Pepe. Sein Foul im Viertelfinalhinspiel der Copa-del-Rey gegen Barcelonas Lionel Messi ließ Anderes erahnen.

Als der Argentinier nach einem Duell mit Jose Callejon auf dem Boden saß, stieg ihm Pepe im Vorbeigehen mit den Stollen auf die Hand. Die Tatsache, dass er einen Schritt vorher noch den Blick auf den Boden gerichtet hatte, deutet auf Absicht hin.

Tritt gegen Messi eine "unabsichtliche Handlung"

Ein Irrtum, beschwört der Portugiese, der von einer "unabsichtlichen Handlung" spricht und zumindest verbal auf Versöhnungskurs geht: "Wenn Messi sich angegriffen fühlt, bitte ich ihn um Entschuldigung."

Real vs. Barca: Imitierte Emotionen

Trotz dieser warmen Worte überlegt Real Madrid laut Berichten der spanischen Sportzeitung "Marca", Pepe für rund zwei Wochen aus dem Verkehr zu ziehen.

Seine Muskelbeschwerden, aufgrund derer er im Clasico ausgewechselt werden musste, seien dafür ein optimaler Vorwand.

Mou sauer auf Pepe

In der Chefetage des Vereins hofft man angeblich, dass sich dadurch der Ärger um Pepe vorerst legt. Demnach soll der Portugiese weder gegen Athletic in der Liga noch im Rückspiel der Copa del Rey in Barcelona auf dem Platz stehen.

Ähnlich denkt offenbar Jose Mourinho. Der Real-Coach ist, so die "Marca" weiter, sauer auf Pepe wegen dessen eklatantem Stellungsfehler vor dem 1:1 durch Carles Puyol.

Zudem sei sich auch Mou bewusst, dass das Bernabeu Pepe am kommenden Liga-Spieltag sicher nicht mit offenen Armen empfangen würde.

Real Madrids Pepe im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung