Betrug: Sevillas Präsident del Nido verurteilt

SID
Montag, 19.12.2011 | 18:12 Uhr
Sevilla-Präsident Jose Maria del Nido (l.) wurde zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt
© Getty
Advertisement
Primera División
FC Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Der Präsident des FC Sevilla, Jose Maria del Nido, ist wegen Betrugs und Korruption zu einer Haftstrafe von siebeneinhalb Jahren verurteilt worden.

Del Nidos Vergehen stehen in Zusammenhang mit seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt in der Stadtverwaltung von Marbella zwischen 1999 und 2003.

In Sevilla übernahm del Nido, für den die Anklage 30 Jahre Haft gefordert hatte, 2002 das Präsidenten-Amt. In seiner Ära gewann der Klub zweimal den UEFA-Cup, einmal den europäischen Supercup, zweimal den spanischen Pokal und einmal den spanischen Supercup.

Der FC Sevilla im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung