Real Madrid in der Copa del Rey

"Abschlussprüfung" für Nuri Sahin bei Real

Von SPOX
Dienstag, 20.12.2011 | 11:01 Uhr
Nuri Sahin ist bei Real Madrid noch nicht richtig angekommen
© spox
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Real Madrid kann im Rückspiel der Copa del Rey gegen Drittligist Ponferradina befreit aufspielen, doch Ex-Dortmunder Nuri Sahin steht unter Druck. Er muss sich endlich beweisen, fordern spanische Medien. Außerdem kommt ein Youngster zu seinem Profidbebüt.

Als "nicht erstligareif" wurden die jüngsten Leistungen von Nuri Sahin im Trikot von Real Madrid bezeichnet. Der Ex-Dortmunder ist nach langer Zwangspause - eine Knieverletzung kostete ihn Teile der Vorbereitung und des Saisonauftakts - noch nicht bei den Königlichen angekommen.

Am Dienstag soll er erneut die Möglichkeit erhalten, allen zu beweisen, warum er geholt wurde. Real tritt in der 4. Runde der Copa del Rey zum Rückspiel gegen SD Ponferradina an und hat durch den 2:0-Sieg im Hinspiel beste Karten.

Und während zahlreiche Stars wie Cristiano Ronaldo, Iker Casillas und Kaka bereits vorzeitig in den Weihnachtsurlaub geschickt wurden, bietet sich Teilen der zweiten Garde die Möglichkeit, sich in den Fokus zu spielen.

Besonders der Fall von Nuri Sahin wird in spanischen Medien als "besorgniserregend" empfunden. Da kommt eine vermeintliche Laufkundschaft in der Copa del Rey eigentlich gelegen, um sich zu beweisen.

Sahin unter Zugzwang - Debüt für Youngster

Doch wirklich befreit kann Sahin nicht aufspielen, er steht unter Zugzwang. Die "AS" spricht gar von einer "Abschlussprüfung" für Sahin, diesmal habe er "keine Entschuldigung" für schlechte Leistungen.

Neben dem Türken dürfte auch Hamit Altintop in der Startelf stehen, der bislang ebenso wenig überzeugte. Zudem wirft Coach Jose Mourinho zahlreiche Youngster ins kalte Wasser.

Jorge Casado, ein 22-jähriges Talent aus der zweiten Mannschaft, darf von Beginn an ran, der in Stuttgart geborene Nacho sowie der 21-jährige Joselu nehmen immerhin auf der Bank Platz.

Erst vier Einsätze: Nuri Sahins Bilanz bei Real Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung