Fussball

Pflichtsieg für Barca - Iniesta macht's wie 2009

Von SPOX
Andres Iniesta (r.) brachte Barca durch ein Traumtor in Hälfte eins in Führung
© Getty

Der FC Barcelona hat sich in der 4. Runde der Copa del Rey im Hinspiel mit 1:0 (1:0) auswärts gegen den Drittligisten CE L'Hospitalet durchgesetzt. Den Treffer für die Katalanen markierte Andres Iniesta.

Ungeachtet der Tatsache, dass Barca und L'Hospitalet zwei Spielklassen trennen, schickte Pep Guardiola die nahezu bestmögliche Elf auf den Rasen.

In vorderster Front flankierten Iniesta und Cristian Tello aus dem Nachwuchsteam den zentral stürmenden David Villa. Hinter ihnen durften Cesc Fabregas, Xavi und Seydou Keita von Beginn an ran. Vor Valdes-Vertreter Jose Manuel Pinto verteidigten Maxwell, Andreu Fontas, Carles Puyol und Jonathan dos Santos.

Da Lionel Messi und Dani Alves bereits zu ihren Nationalteams abgereist waren, saßen aus der Stammelf lediglich Pique, Busquets und Abidal auf der Bank.

Die Barca-Stars von morgen: Neue Power aus La Masia

Iniesta erzielt Traumtor

Trotz geballter Star-Power tat sich die Guardiola-Elf zu Beginn merklich schwer gegen den Nachbarn aus Katalonien. L'Hospitalet stand tief und hielt den Königsklassen-Sieger mit leidenschaftlicher Defensivarbeit zunächst in Schach.

Keita ließ die Gastgeber mit einem von Keeper Moragon parierten Flatterball (19.) und einer Kopfballchance (32.) zweimal kurz aufhorchen. Viel mehr gab die Partie zunächst nicht her - bis Iniestas großer Auftritt kam.

Dieser erinnerte sich offenbar an sein Traumtor im Königsklassen-Halbfinale 2009 gegen Chelsea und zimmerte die Kugel in ähnlicher Manier aus 20 Metern zum 1:0 in den Winkel.

Nach der Pause drängte Barca weiter auf das 2:0, doch Heim-Torwart Moragon hielt weiter klasse. Kurz vor Schluss musste dann sogar Pinto eingreifen, um nach einem Konter das 1:1 zu verhindern (80.). Rafinha Alcantara, kleiner Bruder von Thiago, feierte sein Debüt bei den Barca-Profis.

Alle Infos zum spanischen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung