Manchester City und Chelsea im Rennen

46 Millionen: Wer holt Sergio Agüero?

Von SPOX
Mittwoch, 25.05.2011 | 12:13 Uhr
Seine 20 Tore reichten nicht für die Champions League: Sergio Agüero von Atletico Madrid
© Getty
Advertisement
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
Primera División
Alaves -
Barcelona
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Primera División
Getafe -
Sevilla
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Manchester City und der FC Chelsea buhlen um die Dienste des argentinischen Top-Torjägers Sergio "Kun" Agüero von Atletico Madrid. Aber auch der Erzrivale pokert noch mit.

Laut Berichten der "Sun" hat Atletico-Präsident Enrique Cerezo den Verantwortlichen von ManCity und Chelsea mitgeteilt, dass sie den Argentinier für die festgeschriebene Ablöse von 46 Millionen Euro verpflichten können.

Sergio Agüero hatte am Montag erklärt, dass er Atletico gerne verlassen würde und weckte damit sofort das Interesse des Erzrivalen Real Madrid.

Einen Wechsel zu Real hält Cerezo aber für unwahrscheinlich.

Kein Wechsel zu Real

"Es gibt auch noch andere Teams außer Real Madrid. Wenn Madrid die 46 Millionen Euro bezahlt, wäre das ein Akt der Aggression, wenn aber ein anderes Team kommt und bezahlt, ist das kein Problem", sagte Cerezo, um gleich noch anzufügen: "Es kann sein, dass Real interessiert ist, aber ich denke nicht, dass er bei denen unterschreiben wird. Und wir werden mit der Mannschaft, die ihn kauft, eine Klausel aushandeln, dass auch die ihn nicht an Real verkaufen dürfen."

Die Königlichen scheinen im Transferpoker trotzdem gute Karten zu haben. Es wird aber erwartet, dass auch Chelsea und Manchester City bereit sind, für den 22-Jährigen einiges auszugeben.

Bereits im Januar hatte Atletico ein Angebot Chelseas in Höhe von 63 Millionen Euro für Agüero und Verteidiger Diego Godin abgelehnt.

Ein Angebot hat bisher nur Juventus abgegeben, die Bianconeri würden rund 31 Millionen Euro für Agüero auf den Tisch legen.

Juve spielt in der kommenden Saison allerdings nicht in der Champions League und wird wohl schon deshalb nicht unbedingt Agüeros erste Wahl sein.

Die Primera Division im Überblick



 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung