Sonntag, 12.12.2010

Primera Division - 15. Spieltag

Souveräne Siege für Barca und Real Madrid

Der FC Barcelona hat am seine Tabellenführung durch einen 5:0 (2:0)-Sieg gegen Real Sociedad am 15. Spieltag der Primera Division verteidigt. Verfolger Real Madrid gab sich beim 3:1 (2:0) in Saragossa ebenfalls keine Blöße. Mesut Özil erzielte sein viertes Saisontor. Barcas Stadtrivale Espanyol hat derweil den Sprung auf den Tabellenplatz drei verpasst.

David Villa erzielte gegen Real Sociedad sein neuntes Saisontor für den FC Barcelona
© Getty
David Villa erzielte gegen Real Sociedad sein neuntes Saisontor für den FC Barcelona

FC Barcelona - Real Sociedad 5:0 (2:0)

Barca begann ohne Gerard Pique und Sergi Busquets, die Trainer Pep Guardiola für das Derby gegen Espanyol schonen wollte, zumal Pique bereits vier Gelbe Karten auf dem Konto hat. Eric Abidal spielte in der Innenverteidigung neben Carles Puyol, Maxwell links in der Viererkette.

Neun Minuten hielt die Abwehr der Gäste, ehe der Ball zum ersten Mal im Kasten von Sociedads Keeper Claudio Bravo einschlug. Lionel Messi spielte Pedro auf rechts mit einem Zuckerpass frei, der legte den Ball von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr und David Villa musste nur noch einschieben. Villas 9. Saisontor.

15. Saisontor für Messi

Barca hielt den Druck aufrecht, kam aber gegen aggressiv verteidigende Gäste selten zum Abschluss. Sociedad zeigte zudem einige gefällige Konter, ohne allerdings Barca-Keeper Victor Valdes in Verlegenheit zu bringen.

Auf der anderen Seite brachte Dani Alves das Kunststück fertig, den Ball aus zwei Metern am leeren Tor vorbeizuschießen (29.). Vier Minuten später zog Andres Iniesta knapp 25 Mater vor dem Gäste-Tor das Tempo an, ging seinem Pass auf Pedro nach, bekam den Ball am rechten Fünfereck serviert und traf ins kurze Eck zum 2:0.

Das 3:0 durch Messi (47.) war Genussfußball pur. Der Argentinier spielte mit Dani Alves drei Doppelpässe am Stück und ließ Bravo aus kurzer Distanz keine Chance. Saisontor Nr. 15 für Messi.

Guardiola stellt neuen Rekord auf

Der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Real Sociedad verbarrikadierte den eigenen Strafraum mit acht, neun Spielern. Barca war auf weitere Treffer aus, leistete sich aber ungewöhnlich viele Fehlpässe und war in der zweiten Halbzeit nicht mehr zwingend.

In der 87. Minute riss Messi die Zuschauer im Camp Nou noch einmal aus ihren Sitzen. Solo durch den Gäste-Strafraum, an vier Mann vorbei und den Ball ins linke Eck geschoben. Der eingewechselte Bojan Krkic besorgte den Endstand (90.).

Das 5:0 war der neunte Pflichtspielsieg in Folge für die Katalanen. Das Torverhältnis der letzten vier Ligaspiele: 21:0! Messi zog in der Torjägerliste mir Cristiano Ronaldo gleich (beide 17 Treffer).

Trainer Guardiola stellte wettbewerbsübergreifend mit 21 ungeschlagenen Spielen in Folge einen neuen persönlichen Rekord auf.

Die Top-Torjäger der Primera Division 2010/2011
Rang 1: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (40 Tore). Der Superstar stellte einen neuen Tor-Rekord auf
© Getty
1/5
Rang 1: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (40 Tore). Der Superstar stellte einen neuen Tor-Rekord auf
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/primera-division/toptorjaeger/torschuetzenliste-spanien-cristiano-ronaldo-lionel-messi-fernando-llorente.html
Rang 2: Lionel Messi vom FC Barcelona (31 Tore). 1,69 Meter geballte Weltklasse. Ihm gelangen letztes Jahr 34 Saisontore
© Getty
2/5
Rang 2: Lionel Messi vom FC Barcelona (31 Tore). 1,69 Meter geballte Weltklasse. Ihm gelangen letztes Jahr 34 Saisontore
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/primera-division/toptorjaeger/torschuetzenliste-spanien-cristiano-ronaldo-lionel-messi-fernando-llorente,seite=2.html
Rang 3: Sergio Aguero von Atletico Madrid (20 Tore). Der Argentinier spielt seit 2006 für die Madrilenen
© Getty
3/5
Rang 3: Sergio Aguero von Atletico Madrid (20 Tore). Der Argentinier spielt seit 2006 für die Madrilenen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/primera-division/toptorjaeger/torschuetzenliste-spanien-cristiano-ronaldo-lionel-messi-fernando-llorente,seite=3.html
Rang 3: Alvaro Negredo vom FC Sevilla (20 Tore). Negredo kam 2009 für 15 Millionen von Real Madrid
© Getty
4/5
Rang 3: Alvaro Negredo vom FC Sevilla (20 Tore). Negredo kam 2009 für 15 Millionen von Real Madrid
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/primera-division/toptorjaeger/torschuetzenliste-spanien-cristiano-ronaldo-lionel-messi-fernando-llorente,seite=4.html
Rang 3: Giuseppe Rossi vom FC Villarreal (18 Tore). Der Italiener wurde in den USA geboren
© Getty
5/5
Rang 3: Giuseppe Rossi vom FC Villarreal (18 Tore). Der Italiener wurde in den USA geboren
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/primera-division/toptorjaeger/torschuetzenliste-spanien-cristiano-ronaldo-lionel-messi-fernando-llorente,seite=5.html
 

Real Saragossa - Real Madrid 1:3 (0:2)

Eine Viertelstunde lang durften sich die Gastgeber austoben. Angel Lafita hatte nach einer Flanke von Nicolas Bertolo die Führung auf dem Fuß (10.), sein Rechtsschuss aus spitzem Winkel ging aber am langen Pfosten vorbei.

Real schloss den ersten vernünftigen Spielzug mit dem 0:1 ab. Marcelo zerschnitt die gesamte Abwehr der Hausherren mit einem genialen Pass von links auf Mesut Özil, der Torhüter Leo Franco aus zehn Metern keine Chance ließ (15.).

In der Folge baute Real Dominanz auf, ohne dabei aber spielerisch zu überzeugen. Khedira-Ersatz Lass Diarra probierte es immer wieder erfolglos aus der Distanz. Cristiano Ronaldo war bis kurz vor der Pause praktisch unsichtbar. Dann aber holte der Portugiese seinen rechten Hammer raus und drosch einen ruhenden Ball aus 20 Metern ins linke Kreuzeck (44.).

Di Maria sorgt für die Vorentscheidung

Wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff erhöhte Angel di Maria auf 3:0 für Real (46.). Nach einem langen Ball von Xabi Alonso überlupfte der Argentinier den herausstürmenden Franco an der Strafraumgrenze.

Saragossa steckt nicht auf und kam in der 53. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter von Gabi wieder heran. Ricardo Carvalho hatte Bertolo klar von den Beinen geholt und dafür die Gelbe Karte gesehen.

Die Gastgeber witterten noch einmal Morgenluft, ihre Aktionen waren aber nicht zwingend.Real-Keeper Iker Casillas musste nur noch einmal eingreifen, bei einem Kopfball von Sinama Pongolle.

Madrid bekam gegen eine entblößte gegnerische Abwehr viele Konterchancen, spielte diese aber meist schlampig zu Ende. Die beste Chance vergab Lass nach einem feinen Pass mit der Hacke von Di Maria (79.), als er aus 16 Metern an Franco scheiterte.

Morata gibt sein Debüt

Alles in allem ein nie gefährdeter Sieg für die Mannschaft von Jose Mourinho, bei der vor allem Marcelo positiv auffiel. In der 89. Minute wechselte Mourinho Nachwuchsstürmer Alvaro Morata ein - Pflichtspiel-Premiere für den 18-Jährigen im königlichen Trikot. Marcelo und Xabi Alonso sahen die fünfte Gelbe Karte und müssen gegen den FC Sevilla pausieren.

Saragossa bleibt mit nur neun Punkten am Tabellenende.

Athletic Bilbao - Espanyol Barcelona 2:1 (0:1)

Espanyol konnte den Patzer des FC Villarreal (0:1 in Getafe) nicht nutzen und hat den Sprung auf den dritten Tabellenplatz verpasst.

Dabei begannen die Gäste im San Mames stark und waren in der ersten Halbzeit die spielerisch bessere Mannschaft. Athletic spielte mit viel Herz, brachte aber kaum durchdachte Offensiv-Aktionen zustande. In der 33. Minute brachte Pablo Osvaldo die Gäste in Führung.

Nach der Pause sahen die Zuschauer eine rassige Partie mit vielen Chancen auf beiden Seiten und zwei sehr guten Torhütern. Bilbao drehte die Partie letztlich innerhalb von sechs Minuten. Erst erzielte Fernando Llorente seinen zehnten Saisontreffer (73.), David Lopez traf wenig später zum 2:1 (78.).

Bilbao zuhause eine Macht

In einer hektischen Schlussphase warf Schiedsrichter Ayza Gámez mit Gelben Karten um sich. Espanyol drängte auf den Ausgleich, hatte aber keine nennenswerte Chance mehr.

Für Bilbao war es der fünfte Heimsieg in Folge, für Espanyol die fünfte Pleite in der Fremde. Am nächsten Spieltag kommt der große FC Barcelona zum Derby. Dann wird die Heimstärke von Espanyol auf eine harte Probe gestellt. Bislang hat Espanyol alle sieben Saisonspiele im Estadi Cornelia-El Prat gewonnen.

Der 15. Spieltag der Primera Division im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 15. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.