Fussball

Real schont Khedira und Higuain für Barca-Spiel

SID
Gonzalo Higuain (l.) und Sami Khedira werden nicht gegen Ajax dabei sein
© sid

"El Clasico" kündigt sich an: Im Champions-League-Spiel bei Ajax Amsterdam verzichtet Real Madrid auf Khedira und Higuain, um sie für das Gipfeltreffen in Barcelona zu schonen.

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat ohne den deutschen Nationalspieler Sami Khedira die Reise zum Champions-League-Spiel am Dienstag (20.45 Uhr im LIVE-Ticker) bei Ajax Amsterdam angetreten.

Der frühere Stuttgarter klagte nach dem Spiel gegen Athletic Bilbao (5:1) über muskuläre Probleme im Oberschenkel und soll für das Gipfeltreffen am Montag kommender Woche beim FC Barcelona geschont werden.

Neben Khedira ist auch der argentinische Nationalstürmer Gonzalo Higuain wegen Rückenbeschwerden in Madrid geblieben. Die Königlichen sind bereits für das Achtelfinale qualifiziert.

Derweil hat Star-Trainer Jose Mourinho vom spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat den beiden deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira ein gutes Zwischenzeugnis ausgestellt.

"Das sind zwei fabelhafte Jungs"

"Sie haben eine fantastische Einstellung, sind harte Arbeiter und bereit, Neues zu lernen. Außerdem sind es zwei fabelhafte Jungs. Mit ihnen zusammenzuarbeiten, ist für jeden Trainer ein Vergnügen", sagte Mourinho im Interview mit "FIFA.com".

Zusammen mit Özil und Khedira will Mourinho bei Real "Geschichte schreiben" und wie mit seinen früheren Klubs FC Porto und Inter Mailand in der vergangenen Saison die Champions League gewinnen.

Der 47 Jahre alte Portugiese sieht aber "noch eine lange Wegstrecke" vor sich. "Meine Mannschaft ist noch kein fertiges Produkt. Keine Mannschaft lässt sich wie von Zauberhand von heute auf morgen bilden", sagte Mourinho.

Dass die Öffentlichkeit vom Erfolgscoach nicht gerade ein sympathisches Bild hat, stört Mourinho nicht: "Nur wer mit mir zusammenarbeitet, der weiß, wer ich bin. Nur meine Freunde und meine Familie kennen mich gut. Hat irgendeiner von ihnen je etwas von dem gesagt, was mir viele andere ungerechtfertigter Weise vorwerfen?", fragte Mourinho und unterstrich die guten Beziehungen zu seinen Spielern und Ex-Spielern: "Ich habe in den Mannschaften, mit denen ich gearbeitet habe, echte Freunde zurückgelassen. Und das ist wichtiger als der Fußball."

Szalai für Real als Handelsobjekt interessant

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung