Nach Pokalspiel gegen Murcia

Mourinho für zwei Spiele auf die Tribüne verbannt

SID
Freitag, 12.11.2010 | 17:37 Uhr
Jose Mourinho wechselte vor der Saison nach dem Triple-Gewinn mit Inter zu Real Madrid
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Startrainer Jose Mourinho muss die kommenden beiden Spiele des spanischen Fußball-Rekordmeisters Real Madrid auf der Tribüne verfolgen.

Der Portugiese wurde vom spanischen Fußball-Verband für zwei Begegnungen gesperrt, nachdem er im Pokalspiel gegen den Drittligisten Real Murcia (5:1) vom Schiedsrichter aus dem Innenraum verwiesen worden war.

Damit fehlt Mourinho dem Team in der Primera Division am Sonntag im Auswärtsspiel bei Sporting Gijon und am darauffolgenden Wochenende zu Hause gegen Athletic Bilbao.

Nach Diskussionen aus dem Innenraum verbannt

Beim souveränen Erfolg gegen Murcia war Mourinho nach Diskussionen mit dem Schiedsrichter bereits in der 38. Minute von der Bank auf die Tribüne verwiesen worden.

In seiner Trainerkarriere hatte der Portugiese schon häufiger Differenzen mit den Referees, erstmals wurde er aber in Spanien während eines Spiels auf die Tribüne verbannt. Dies war ihm in Portugal dreimal, in England einmal und in Italien viermal passiert.

Real hatte durch den klaren Sieg nach dem 0:0 im Hinspiel das Achtelfinale des Königspokals erreicht. Özil und Khedira waren geschont worden.

Die Primera-Division im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung