Montag, 29.11.2010

Barca vs. Real: Die Schlüsselduelle

El Clasico: Mehr als nur ein Spiel

Es geht nicht größer als FC Barcelona gegen Real Madrid oder kurz: El Clasico. Nach vier Pleiten in Folge sinnen die Königlichen heute auf Wiedergutmachung (20.45 Uhr im LIVE-TICKER). Und die Vorzeichen stehen gut: Real ist wieder auf Augenhöhe mit dem Erzrivalen. Doch reicht's für Cristiano Ronaldo, Mesut Özil und Co. zum Sieg im Fußball-Tempel Camp Nou oder setzen sich Lionel Messi, Xavi und Iniesta wieder durch? SPOX hat die Schlüsselduelle analysiert.

High Noon in Katalonien: Leo Messis Barcelona empfängt Real mit Cristiano Ronaldo
© Getty
High Noon in Katalonien: Leo Messis Barcelona empfängt Real mit Cristiano Ronaldo
FC Barcelona, Real Madrid, EL CLASICO

Victor Valdes vs. Iker Casillas

Valdes' Karriere bei Barca stand unter keinem guten Stern. Als 10-Jähriger flüchtete er aus der Talentschmiede La Masia, weil er es ohne sein familiäres Umfeld nicht aushielt. Über den Umweg Teneriffa kehrte er zurück nach Barcelona und ging den langen Weg bis in die erste Mannschaft. Valdes wird oft unterschätzt. Der Torhüter findet wenig Beachtung im Team der Pioniere des Offensivfußballs. Seine Leistungen sind seit Jahren konstant. Valdes' Stärken sind das Reaktionsvermögen auf der Linie und die Fähigkeit, Barcas Offensivspiel mit schnellen, genauen Abwürfen oder Abschlägen einzuleiten. Er gehört dauerhaft zum Kader der spanischen Nationalmannschaft, hat aber kaum Chancen auf Einsätze.

Die Nummer eins der Furia Roja ist seit Jahren Welt- und Europameister Iker Casillas. Der 29-Jährige wuchs im Madrider Arbeitervorort Mostoles auf und ist einer der wenigen Real-Spieler aus dem aktuellen Kader, der im Verein ausgebildet wurde. Casillas war gerade 19, als er 2000 zum ersten Mal die Champions League gewann. Seine Titelsammlung ist enorm, auch seine persönliche. Welttorhüter 2008, Welttorhüter 2009. Auch 2010 kann der Titelträger eigentlich nur Casillas heißen. Seine Strafraumbeherrschung ist exzellent, in den Eins-gegen-eins-Duellen gibt es aktuell keinen besseren Torwart. In dieser Saison profitiert Casillas bei Real zudem von einer stabilen Abwehr. In 17 Spielen (Liga und Champions League) kassierte Madrid erst acht Gegentreffer.

Pedro vs. Sergio Ramos

Pedro Rodriguez hält einen Weltrekord: Er ist der erste Spieler, der innerhalb eines Jahres in sechs verschiedenen Klubwettbewerben ein Tor erzielte. Der 23-Jährige hat sich in dieser Spielzeit einen Stammplatz erkämpft und in 19 Pflichtspielen sieben Tore erzielt. Sein linker Fuß ist so gut wie der rechte. Pedro ist mit seiner geringen Körpergröße (1,69 Meter) extrem wendig und schwer zu verteidigen. Anders als Pendant Messi hält Pedro seine Seite, unterstützt aber bisweilen David Villa im Sturmzentrum.

Sergio Ramos ist mit 24 schon Welt- und Europameister. Im Camp Nou muss er mehr in der Defensive ackern, als ihm lieb ist. Reals Rechtsverteidiger geht gerne mit nach vorne und gab in der Liga in dieser Saison schon 13 Torschüsse (1 Treffer) ab. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, wird er auch in Barcelona Di Maria auf der rechten Seite unterstützen. Im Verbund sind Ramos und Di Maria besser als Adriano und Pedro.

Blog: Pedro - das taktische Chamäleon

El Clasico in Bildern: FC Barcelona - Real Madrid
Zur Geschichte des Clasico: Das Forca Barca wird quasi mit der Muttermilch eingesogen
© Getty
1/32
Zur Geschichte des Clasico: Das Forca Barca wird quasi mit der Muttermilch eingesogen
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder.html
Auch die Königlichen fangen klein an. Was wird wohl eines Tages aus Enzo Alan Zidane werden?
© Imago
2/32
Auch die Königlichen fangen klein an. Was wird wohl eines Tages aus Enzo Alan Zidane werden?
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=2.html
Der Nachfolger seines großen Vaters Zinedine Zidane natürlich!
© Getty
3/32
Der Nachfolger seines großen Vaters Zinedine Zidane natürlich!
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=3.html
David Beckham (im Duell mit Deco) spielte von 2003 bis 2006 gemeinsam mit dem Franzosen für die Galaktischen
© Getty
4/32
David Beckham (im Duell mit Deco) spielte von 2003 bis 2006 gemeinsam mit dem Franzosen für die Galaktischen
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=4.html
Von 2003 bis 2008 das Aushängeschild der Katalanen - der brasilianische Ballzauberer Ronaldinho
© Getty
5/32
Von 2003 bis 2008 das Aushängeschild der Katalanen - der brasilianische Ballzauberer Ronaldinho
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=5.html
Für seine Gala im Clasico 2005 (3:0) wurde er von den gegnerischen Fans im Bernabeu gefeiert
© Getty
6/32
Für seine Gala im Clasico 2005 (3:0) wurde er von den gegnerischen Fans im Bernabeu gefeiert
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=6.html
Eine Ehre, die zuvor nur dem legendären Diego Maradona zuteil wurde
© Getty
7/32
Eine Ehre, die zuvor nur dem legendären Diego Maradona zuteil wurde
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=7.html
100.000 frenetische Fans tun im Camp Nou ihr Übriges und peitschen die Azulgranas nach vorne
© Getty
8/32
100.000 frenetische Fans tun im Camp Nou ihr Übriges und peitschen die Azulgranas nach vorne
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=8.html
Doch wer für seinen Klub im Clasico alles gibt, der kann - wie der Brasilianer Ronaldo - zur Legende werden
© Imago
9/32
Doch wer für seinen Klub im Clasico alles gibt, der kann - wie der Brasilianer Ronaldo - zur Legende werden
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=9.html
Noch zehn Jahre zurück: Gary Lineker im Duell mit Jose Antonio Camacho
© Imago
10/32
Noch zehn Jahre zurück: Gary Lineker im Duell mit Jose Antonio Camacho
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=10.html
Samuel Eto'o (l., gegen Gabriel Heinze) ist nur einer von zahlreichen Spielern, die schon für beide Klubs aufliefen
© Getty
11/32
Samuel Eto'o (l., gegen Gabriel Heinze) ist nur einer von zahlreichen Spielern, die schon für beide Klubs aufliefen
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=11.html
Theo Zwanziger betrachtet den Schweinekopf, der an einen weiteren Wechsel erinnert
© Getty
12/32
Theo Zwanziger betrachtet den Schweinekopf, der an einen weiteren Wechsel erinnert
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=12.html
Luis Figo wechselte 2000 direkt von Barca zum verhassten Rivalen und wurde von den Fans beworfen und beschimpft
© Getty
13/32
Luis Figo wechselte 2000 direkt von Barca zum verhassten Rivalen und wurde von den Fans beworfen und beschimpft
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=13.html
Bernd Schuster wagte den gleichen Schritt viele Jahre zuvor und wurde...
© Getty
14/32
Bernd Schuster wagte den gleichen Schritt viele Jahre zuvor und wurde...
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=14.html
...später sogar zum Trainer der Königlichen. 2008 holte er die Meisterschaft und den Pokal
© Getty
15/32
...später sogar zum Trainer der Königlichen. 2008 holte er die Meisterschaft und den Pokal
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=15.html
Barcelona ist mehr als nur ein Klub, das weiß jeder, der schon mal die Atmosphäre im Camp Nou genossen hat
© Getty
16/32
Barcelona ist mehr als nur ein Klub, das weiß jeder, der schon mal die Atmosphäre im Camp Nou genossen hat
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=16.html
In der Saison 2008/2009 verlor Real beide Clasicos gegen Barca. Hier kann Raul die 0:2-Niederlage in Barcelona nicht fassen
© Getty
17/32
In der Saison 2008/2009 verlor Real beide Clasicos gegen Barca. Hier kann Raul die 0:2-Niederlage in Barcelona nicht fassen
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=17.html
Es geht hoch her: Christoph Metzelder beobachtet die Szene vom Boden aus
© Getty
18/32
Es geht hoch her: Christoph Metzelder beobachtet die Szene vom Boden aus
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=18.html
Im Rückspiel heißt es sogar 6:2 für Barcelona! Barca zerlegt Erzfeind Real Madrid in dessen Stadion
© Getty
19/32
Im Rückspiel heißt es sogar 6:2 für Barcelona! Barca zerlegt Erzfeind Real Madrid in dessen Stadion
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=19.html
Dabei ging's gut los für Real: Higuain gelingt die Führung für den Gastgeber in der 14. Minute
© Getty
20/32
Dabei ging's gut los für Real: Higuain gelingt die Führung für den Gastgeber in der 14. Minute
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=20.html
Doch dann dreht Barca auf: Nur vier Minuten später macht Thierry Henry den Ausgleich
© Imago
21/32
Doch dann dreht Barca auf: Nur vier Minuten später macht Thierry Henry den Ausgleich
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=21.html
Nach Puyols Führung für Barca macht Messi noch vor der Pause das 3:1 für die Gäste
© Imago
22/32
Nach Puyols Führung für Barca macht Messi noch vor der Pause das 3:1 für die Gäste
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=22.html
Real schöpft nach Ramos' Anschlusstreffer wieder Hoffnung, doch dann ist erneut Henry zur Stelle
© Getty
23/32
Real schöpft nach Ramos' Anschlusstreffer wieder Hoffnung, doch dann ist erneut Henry zur Stelle
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=23.html
Der Franzose legt den Ball elegant an Iker Casillas vorbei zum 4:2 ins Real-Gehäuse
© Getty
24/32
Der Franzose legt den Ball elegant an Iker Casillas vorbei zum 4:2 ins Real-Gehäuse
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=24.html
Dann ist wieder Messi-Time: Hier vernascht er Christoph Metzelder, später gelingt ihm das 5:2
© Getty
25/32
Dann ist wieder Messi-Time: Hier vernascht er Christoph Metzelder, später gelingt ihm das 5:2
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=25.html
Für den Endstand sorgt dann Innenverteidiger Pique. Sechs Barca-Tore im Bernabeu - das gab es noch nie!
© Getty
26/32
Für den Endstand sorgt dann Innenverteidiger Pique. Sechs Barca-Tore im Bernabeu - das gab es noch nie!
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=26.html
Auch 09/10 gingen beide Spiele an Barca: 1:0 im Camp Nou, 2:0 im Bernabeu
© Getty
27/32
Auch 09/10 gingen beide Spiele an Barca: 1:0 im Camp Nou, 2:0 im Bernabeu
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=27.html
Das Hinspiel war der erste Clasico-Auftritt von Cristiano Ronaldo (l.). Der Ex-ManUtd-Star blieb allerdings blass
© Getty
28/32
Das Hinspiel war der erste Clasico-Auftritt von Cristiano Ronaldo (l.). Der Ex-ManUtd-Star blieb allerdings blass
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=28.html
Ganz im Gegensatz zu Henrys Schenkeln, die er hier nach einer vergebenen Torchance zeigte
© Getty
29/32
Ganz im Gegensatz zu Henrys Schenkeln, die er hier nach einer vergebenen Torchance zeigte
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=29.html
Das Derby entschied schließlich der eingewechselte Zlatan Ibrahimovic mit seinem Tor in der 56. Minute
© Imago
30/32
Das Derby entschied schließlich der eingewechselte Zlatan Ibrahimovic mit seinem Tor in der 56. Minute
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=30.html
Beim 2:0 im Rückspiel machte Barcelona den entscheidenden Schritt Richtung Meistertitel
© Getty
31/32
Beim 2:0 im Rückspiel machte Barcelona den entscheidenden Schritt Richtung Meistertitel
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=31.html
In der Saison 2010/11 gab es gleich 5 Clasicos. Liga: Barca 5:0 und 1:1. Copa-Finale: Real 1:0 n.V. CL: Barca 2:0 und 1:1
© Getty
32/32
In der Saison 2010/11 gab es gleich 5 Clasicos. Liga: Barca 5:0 und 1:1. Copa-Finale: Real 1:0 n.V. CL: Barca 2:0 und 1:1
/de/sport/diashows/clasico-fc-barcelona-real-madrid/diashow-clasico-fc-barcelona-real-madrid-bilder,seite=32.html
 

Lionel Messi vs. Marcelo

Beim 3:0 in der Champions League in Athen erzielte Messi sein 150. Pflichtspieltor für Barca. In acht clasicos hat der Argentinier sieben Mal getroffen.

Trend

Primera Division: Wer gewinnt El Clasico am 29. November?

FC Barcelona
Real Madrid
kein Sieger

Der Versuch, la Pulga über 90 Minuten ausschalten zu wollen, ist sinnlos. Messi kann jedem Spiel seinen Stempel aufdrücken. Ein schneller Antritt, ein Dribbling, ein Torschuss - kein Spieler kann das komplette Potpourri so erfolgversprechend einsetzen wie Messi. Er allein hievt das meist geniale Barca auf ein noch höheres Niveau.

Marcelo darf sich auf einen ungemütlichen Abend einrichten, wenngleich Messi nicht am rechten Flügel kleben, sondern wie gewohnt überall zu finden sein wird. Mourinho wollte Marcelo zu Saisonbeginn loswerden, mittlerweile kann sich der Real-Coach keinen besseren Linksverteidiger vorstellen.

Früher stürmte Marcelo in seiner jugendlichen Naivität die linke Seite runter, in dieser Saison hat er sein Defensivspiel deutlich verbessert. Der Brasilianer hat die Balance gefunden. Das Duell mit Messi wird seine Nagelprobe.

Marcelo: Der Roberto Carlos aus der Turnhalle

Dani Alves vs. Cristiano Ronaldo

Eigentlich ein ungleiches Duell, da auch Alves seine Qualitäten vornehmlich in der Offensive hat. Der 27-jährige Brasilianer hat in dieser Saison pflichtspielübergreifend zwei Treffer erzielt und vier vorbereitet. Seine Flankenläufe sind gefürchtet, vor allem wenn er hinter die Abwehr kommt. Sein rechter Fuß: unglaublich präzise. Bei Balleroberung im Mittelfeld flitzt Alves meist ohne Zögern die Seitenlinie runter, um in der Offensive Überzahl zu schaffen. Es gibt kaum einen Angriff, in dem Alves nicht wenigstens einmal den Ball hatte. Keiner in der Liga spielt so viele Pässe wie er.

Gegen Real wird Alves allerdings auch ab und an in den Rückspiegel blicken müssen, schließlich spielt der Weltfußballer von 2008 gegen ihn. Ronaldo hat die unglaubliche Quote von 57 Scorerpunkten in 41 Primera-Division-Spielen vorzuweisen (40 Tore, 17 Assists). In dieser Saison sind es schon 20 Tore in 22 Pflichtspielen. Das Spiel des Portugiesen ist in Diensten von Real noch mehr in den Strafraum gerückt. War er früher als ManUtd-"Winger" vor allem aus der Distanz gefährlich, sucht der 25-Jährige mit seinen Dribblings und Sprints nun noch öfter den Weg in den Sechzehner - meist mit Erfolg.

Adriano vs. Angel Di Maria

Trotz Ronaldo, Özil und Co.: Jose Mourinhos Prinz heißt Angel Di Maria. Der junge Argentinier kam als verspielter Offensivmann von Benfica, hat sich aber in kürzester Zeit enorm Mourinho-like weiterentwickelt.

Di Maria ist sehr kombinationssicher, sucht lieber den richtigen Nebenmann, anstatt ausnahmslos auf sein großes Tempo zu vertrauen und so - wie zu Saisonbeginn - für unnötige Ballverluste zu sorgen. In Barcelona wird viel davon abhängen, ob er gegen Adriano oder den zuletzt verletzten Abidal ran muss.

Sollte Adriano, der zuletzt in der Champions League in Athen bärenstark aufspielte, den Vorzug erhalten, wird Mourinho Di Maria mit mehr Defensivaufgaben versorgen. Denn Adriano hat wie auf der anderen Seite Dani Alves einen enormen Offensivdrang. Doch genau dies könnte auch die Chance für den schnellen Di Maria sein, wenn sich bei Angriffen Barcelonas Kontersituationen ergeben. Sollte Abidal auflaufen, wird es für Di Maria sicherlich eine Bewährungsprobe der besonderen Art. In seiner jungen Real-Ära wäre der Franzose sicherlich der bislang schwerste Gegenspieler.

Weiter geht's mit Özil, Khedira, Xavi, Iniesta und dem Trainervergleich

Florian Bogner / Fatih Demireli / Thomas Gaber

Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.