Internationale Pressestimmen zum clasico

"Eine weitere historische Ohrfeige"

Von SPOX
Dienstag, 30.11.2010 | 11:57 Uhr
Xavi und Co. hatten nach dem 5:0-Erfolg gegen die Königlichen jeden Grund zu feiern
© Getty
Advertisement
Primera División
Live
Las Palmas -
Levante
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Primera División
Eibar -
Real Betis
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid

Nachdem es im Vorfeld nach einer ausgeglichen Partie aussah, fegte der FC Barcelona Real Madrid im clasico mit 5:0 weg. "El Pais" spricht von einer "prachtvollen Lektion" und "Marca" kommentiert das Spiel als "kräftige Ohrfeige für Madrid". Die internationalen Pressestimmen

Marca: Eine Ohrfeige für die Madrilenen. Mit diesem Sieg zeigen die Katalanen dem großen Rivalen die Distanz auf, die beide noch unterscheidet. Das Match hat eindeutig gezeigt, dass Mourinho noch viel tun muss, um an das große Barca ranzukommen.

AS: Es war eine magische Partie vom FC Barcelona, die von den beiden erneut überragenden Xavi und Andres Iniesta geleitet wurde. Bis zum ‚El Clasico' bot das Team von Mourinho noch eine große Perspektive, doch möglicherweise hilft die herbe Niederlage, die derzeitige Situation besser einschätzen zu können.

El Mundo Deportivo: Ein Meisterwerk im Camp Nou. Eine weitere historische Ohrfeige.

Sport: Orgasmus im Camp Nou. Barca demütigt Mourinhos Madrid mit einer weiteren historischen Tracht Prügel.

El Pais: Der Fußball spricht Barca. Eine prachtvolle Lektion der Blau-Roten für ein ohnmächtiges Madrid.

Don Balon: Ein historischer Schlag. Mehr als das Ergebnis verwundert die Distanz zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid. Nie war der Abstand so groß. Die Weißen hinterließen ein trauriges und vulgäres Bild.

A Bola (Portugal): Fünf Oles! Tschüss, Tabellenführer!

La Gazzetta dello Sport (Italien): Ein göttliches Barca demütigt Real und Mourinho. Die Katalanen bestätigen ihre Vorherrschaft in der Primera Division eindrucksvoll. Pep Guardiola, der als Trainer des FC Barcelona bisher immer gegen die Madrilenen gewonnen hat, erteilt Mourinho eine Lektion.

Corriere dello Sport (Italien): Die Blaugrana dominierten im Camp Nou von der ersten bis zur letzten Minute. Mit angsteinflößendem Tempo und einer überragenden Technik erteilten sie Mourinho und seinem Team eine bittere Lektion.

Tuttosport (Italien): Demütigung für Mou. Real geht 0:5 K.o.

Clarin (Argentinien): Barca legt einen historischen Tanz mit Real Madrid hin.

O Globo (Brasilien): Barcelona macht Real Madrid dem Erdboden gleich.

Frankfurter Allgemeine Zeitung: Die Katalanen demütigen Real mit Tricks, fünf Toren, sowie mit präzisem Kurzpassspiel, welches den Gegner in den Wahnsinn trieb. Mourinho stand nur bedröppelt an der Seitenlinie.

Süddeutsche Zeitung: Mesut Özil und Co. hatten gegen Lionel Messi und den kollektiven Angriffswirbel des FC Barcelona nicht den Hauch einer Chance. Für die Madrilenen gab es eine 'königliche Klatsche'.

L'Equipe (Frankreich): Der FC Barcelona hat Real im wahrsten Sinne des Wortes gedemütigt. Im Camp Nou haben sie vor den eigenen Fans eine überragende Leistung abgegeben und sind nun verdient auf dem ersten Platz der Primera Division.

BBCSport (England): Messi leuchtet, als Barca Real wegfegt.

The Sun (England): Mourinho und Real Madrid wurden vom FC Barcelona auseinander genommen. Der Abend endete für die ‚Königlichen' mit einer kompletten Demütigung. Der Kampf zwischen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo um den Titel ‚bester Spieler der Welt' kam gar nicht erst auf.

The Guardian (England): Nach dem besten Start aller Zeiten eines Trainers der Madrilenen, versank Mourinho im Camp Nou und musste die schlimmste Niederlage seiner Karriere hinnehmen. Die Katalanen kontrollierten das Match über die gesamte Spielzeit.

FC Barcelona: Um Jahre voraus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung