Mittwoch, 08.09.2010

Dank geringerer Ausgaben auf dem Transfermarkt

Real: Umsatz gesteigert, Schulden gesenkt

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat seinen Umsatz in der vergangenen Saison gesteigert und gleichzeitig die Schulden gesenkt.

Zwei Deutsche in Madrid: Sami Khedira (l.) und Mesut Özil wechselten in der Sommerpause zu Real
© Getty
Zwei Deutsche in Madrid: Sami Khedira (l.) und Mesut Özil wechselten in der Sommerpause zu Real

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat seinen Umsatz in der vergangenen Saison um 8,6 Prozent von 407,3 auf 442,3 Millionen Euro gesteigert.

Das gaben die Königlichen am Mittwoch bekannt. Gleichzeitig steigerte der Traditionsklub nach eigenen Angaben seinen Gewinn um 11,5 Prozent auf 24 Millionen Euro, die Schulden wurden gleichzeitig von 326,7 auf 244,6 Millionen Euro gesenkt.

In Anbetracht des hohen Schuldenstandes hatte sich Real in der Sommerpause auf dem Transfermarkt zurückgehalten und "nur" 75 Millionen Euro ausgegeben, unter anderem für die beiden deutschen Nationalspieler Mesut Özil (Werder Bremen) und Sami Khedira (VfB Stuttgart).

Vor der vergangenen Saison hatte der neunmalige Europapokalsieger der Landesmeister bzw. Champions-League-Gewinner noch die Rekordinvestition von 250 Millionen Euro getätigt.

Topstars über Topstars: Der Kader von Real Madrid

Real Madrid: So könnte Jose Mourinho aufstellen
So könnte Mourinhos Startelf am 1. Spieltag aussehen. Özil und Khedira wären dabei. Hinten dürfte Arbeloa den Vorzug vor Marcelo erhalten
© SPOX
1/5
So könnte Mourinhos Startelf am 1. Spieltag aussehen. Özil und Khedira wären dabei. Hinten dürfte Arbeloa den Vorzug vor Marcelo erhalten
/de/sport/diashows/1008/fussball/2010-11-real-madrid-aufstellung/real-madrid-aufstellungs-varianten.html
Mourinhos Wunschelf, wenn alle Spieler fit sind. Im Zentrum dürfte Kaka den Vorzug vor Özil bekommen. Mourinho steht auf Canales. Pepe würde neben Carvalho verteidigen
© SPOX
2/5
Mourinhos Wunschelf, wenn alle Spieler fit sind. Im Zentrum dürfte Kaka den Vorzug vor Özil bekommen. Mourinho steht auf Canales. Pepe würde neben Carvalho verteidigen
/de/sport/diashows/1008/fussball/2010-11-real-madrid-aufstellung/real-madrid-aufstellungs-varianten,seite=2.html
Das ist Reals B-Elf, sprich die Backups für die Spieler der Wunschelf. Aus Mangel an Alternativen müsste Lass Diarra als Rechtsverteidiger aushelfen
© SPOX
3/5
Das ist Reals B-Elf, sprich die Backups für die Spieler der Wunschelf. Aus Mangel an Alternativen müsste Lass Diarra als Rechtsverteidiger aushelfen
/de/sport/diashows/1008/fussball/2010-11-real-madrid-aufstellung/real-madrid-aufstellungs-varianten,seite=3.html
Im 4-4-2 hat Mourinho Canales als Stürmer getestet. Neuzugang Di Maria hätte gute Karten auf einen Einsatz, für Özil wäre dagegen kein Platz
© SPOX
4/5
Im 4-4-2 hat Mourinho Canales als Stürmer getestet. Neuzugang Di Maria hätte gute Karten auf einen Einsatz, für Özil wäre dagegen kein Platz
/de/sport/diashows/1008/fussball/2010-11-real-madrid-aufstellung/real-madrid-aufstellungs-varianten,seite=4.html
Ebenfalls schwer dürfte es für Özil im 4-3-3 werden. Das System würde mit Xabi Alonso und Khedira auf den Halbpositionen und Lass als Abräumer eher defensiv interpretiert
© SPOX
5/5
Ebenfalls schwer dürfte es für Özil im 4-3-3 werden. Das System würde mit Xabi Alonso und Khedira auf den Halbpositionen und Lass als Abräumer eher defensiv interpretiert
/de/sport/diashows/1008/fussball/2010-11-real-madrid-aufstellung/real-madrid-aufstellungs-varianten,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.