Casillas blitzt bei Mourinho ab

SID
Donnerstag, 23.09.2010 | 13:47 Uhr
Iker Casillas absolvierte schon über 380 Spiele für Real Madrid
© Getty
Advertisement
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Real Madrids Torhüter Iker Casillas ist mit seinem Vorschlag, das Training von 10 Uhr um eine Stunde nach hinten zu verlegen, bei Trainer Jose Mourinho auf taube Ohren gestoßen.

Auch der "Heilige Iker" hat Real Madrids sturen Startrainer Jose Mourinho nicht dazu bewegen können, seine starren Regeln zu ändern.

Wie die spanische Sporttageszeitung "Marca" berichtet, ist Madrids Mannschaftskapitän Iker Casillas mit dem Anliegen gescheitert, den Trainingsbeginn beim spanischen Rekordmeister von 10.00 Uhr um eine Stunde nach hinten zu verschieben.

"No!", soll Mourinho seinem Torhüter "entschieden, aber einfallsreich" geantwortet haben. Torwart Casillas hatte das Anliegen im Auftrag seiner Mitspieler vorgebracht, weil einige Real-Profis ihre Kinder vor dem Training gerne persönlich in die Schule bringen möchten.

Primera Division: Barca enttäuscht, Real siegt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung