Real hält jetzt auch den Billig-Rekord

SID
Sonntag, 15.08.2010 | 13:47 Uhr
Der teuerste und der billigste Transfer: Cristiano Ronaldo und Marcos Tebar
© Getty
Advertisement
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Primera División
Levante -
Real Madrid
Primera División
Getafe -
Leganes
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia

Real Madrid sorgt mit dem wohl billigsten Transfer der Welt für Aufsehen in der Fußball-Welt. Marcos Tebar wechselte für 100 Euro von den Königlichen zum Zweitligisten FC Girona.

Real Madrid hält neben dem Rekord für den teuersten Transfer der Welt jetzt auch noch den für den wohl billigsten: Für 100 Euro wechselte der spanische Mittelfeldspieler Marcos Tebar, meist nur in der Reserve der Königlichen am Ball, am Wochenende zum Zweitligisten FC Girona.

Da der 24-Jährige, der zweimal im A-Team aufgelaufen war, noch einen laufenden Vertrag besaß, einigten sich beide Seiten auf die bislang wohl niedrigste Ablöse im spanischen Profifußball.

Etliche Radio-Sender berichteten über den Schnäppchen-Wechsel. Für den Portugiesen Cristiano Ronaldo hatte Real 2009 rund 94 Millionen Euro an Manchester United gezahlt.

Real Madrid im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung