Puyol nun doch weiter für Spanien

SID
Montag, 02.08.2010 | 14:42 Uhr
Carles Puyol brachte Spanien mit seinem Tor im Halbfinale gegen Deutschland ins Endspiel
© Getty
Advertisement
Primera División
Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Weltmeister Carles Puyol hat seinen Rücktritt aus der spanischen Nationalmannschaft zurückgezogen. Der Verteidiger setzt sich die EM 2012 als letztes großes Ziel mit den Iberern.

Rolle rückwärts von Carles Puyol. Der Weltmeister und "Deutschlandschreck" hat seinen Rücktritt aus der spanischen Nationalmannschaft rückgängig gemacht und wird bis zur Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine spielen.

"Nach vielem Hin und Her habe ich mich entschlossen, noch zwei weitere Jahre für die Nationalmannschaft zu spielen", sagte Puyol in einer offiziellen Erklärung.

In vielen Gesprächen, unter anderem mit Real Madrids Ikone Fernando Hierro, hat sich der 32-Jährige überzeugen lassen, seinen bisher 90 Länderspielen weitere folgen zu lassen.

Der Kapitän des FC Barcelona, dessen Markenzeichen seine wilde Haarmähne ist, hatte das WM-Halbfinale gegen Deutschland (1:0) mit seinem Kopfballtreffer entschieden und anschließend zwei Jahre nach dem EM-Titel auch die WM-Trophäe mit den Iberern gewonnen.

Puyols Bilanz im Nationaldress

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung