Real macht ernst

Madrid bietet acht Millionen für Khedira

Von SPOX
Samstag, 10.07.2010 | 18:21 Uhr
Im nächsen Jahr gemeinsam bei Real Madrid? Angel di Maria und Sami Khedira
© Getty
Advertisement
Primera División
Live
Atletico Madrid -
Sevilla
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Bilbao
Primera División
Girona -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Primera División
Getafe -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Primera División
Real Betis -
Levante
Primera División
Celta Vigo -
Girona
Primera División
Deportivo -
Getafe
Primera División
Sevilla -
Malaga
Primera División
Levante -
Alaves
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Espanyol

Real Madrid macht im Werben um deutsche Nationalspieler offenbar ernst. Der Vertrag von Trainer Jose Mourinho enthält eine brisante Klausel.

Sami Khedira, Bastian Schweinsteiger und Mesut Özil: Gleich drei deutsche Nationalspieler haben sich bei der WM in Südafrika in den Fokus von Real Madrid gespielt.

Nach "Marca"-Informationen ist beim VfB Stuttgart das erste konkrete Angebot für Khedira eingegangen: acht Millionen Euro. Das dürfte nicht reichen, unter 15 Millionen geht nichts.

VfB-Coach Christian Gross will Khedira halten und um ihn herum eine schlagkräftige Mannschaft aufbauen. Der Schweizer sagte aber auch: "Khedira spielt sich bei der WM ins Rampenlicht, er ist einer der gefragtesten deutschen Spieler im Ausland. Es wäre töricht, wenn wir uns damit nicht beschäftigen würden."

Laut "Marca" soll Real-Coach Jose Mourinho schon länger mit einer Verpflichtung Khedira liebäugeln.

Brisante Vertragsklausel

Mourinho hat bei Real für vier Jahre unterschrieben. Doch beide Seiten scheinen sich ein wenig zu misstrauen. Eine brisante Vertragsklausel gibt beiden Seiten die Möglichkeit, das Engagement zu beenden - jedes Jahr.

"Der Vertrag von Mourinho in Madrid enthält eine Falle", schrieb die Zeitung "AS" am Samstag.

Fragt sich nur, für wen...

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung