Barcelonas 29 Millionen zu wenig für Fabregas

SID
Mittwoch, 02.06.2010 | 17:20 Uhr
Cesc Fabregas (v.) spielt seit der Saison 2004/2005 beim FC Arsenal
© Getty
Advertisement
Primera División
Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Barcelona

Der FC Barcelona hat laut Medienberichten eine Ablösesumme von 29 Millionen Euro für Cesc Fabregas geboten. Arsenal hat die Offerte allerdings postwendend abgelehnt.

Der FC Arsenal hat den spanischen Meister FC Barcelona mit seinem Angebot für Cesc Fabregas abblitzen lassen. "Wir haben gestern von Barcelona ein Angebot für Cesc erhalten und ihnen erneut klar gemacht, dass wir kein Interesse an einem Verkauf unseres Kapitäns haben", hieß es in einem Statement, dass die Gunners am Mittwoch veröffentlichten.

Barcelona hatte am Dienstag ein offizielles Angebot für den spanischen Nationalspieler abgegeben. Medienberichten zufolge sollen die Katalanen eine Ablösesumme in Höhe von 29 Millionen Euro geboten haben.

"Arsenal-Kapitän Cesc Fabregas steht beim Klub bis 2015 unter Vertrag. Er ist ein hochgeschätzer Spieler unseres Teams und ein wichtiger Teil unserer Zukunftsplanungen", hieß es weiter in der Arsenal-Mitteilung.

Yuste will schnelle Einigung

Laut Barcelonas Vize-Präsident Rafael Yuste möchte Barca den Vertrag mit dem Mittelfeldspieler kurzfristig unter Dach und Fach bringen.

Cesc Fabregas spielte vor seinem Wechsel auf die Insel bereits in der Jugend von Barcelona.

Nach Neuzugang David Villa soll der Europameister die Katalanen bei ihrem erneuten Anlauf auf den Titel in der Champions League weiter verstärken. Für Torjäger Villa hatte der FC Barcelona bereits 40 Millionen Euro an den FC Valencia überwiesen.

Barca schließt Ibrahimovic-Verkauf nicht aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung