Mittwoch, 05.05.2010

Primera Division - 36. Spieltag

Ronaldo, Ronaldo, immer wieder Ronaldo

Real Madrid darf weiter vom 32. Meistertitel träumen. Am 36. Spieltag der Primera Division gewannen die Königlichen auf Mallorca mit 4:1 (1:1). Unumstrittener Mann des Abends war mal wieder Cristiano Ronaldo.

Cristiano Ronaldo erzielte gegen RCD Mallorca seine Saisontore 23 bis 25
© Getty
Cristiano Ronaldo erzielte gegen RCD Mallorca seine Saisontore 23 bis 25

RCD Mallorca - Real Madrid 1:4 (1:1)

Saisontreffer 23, 24, 25! Cristiano Ronaldo schraubt seine Torausbeute weiter nach oben. Nach fünf Doppelpacks gelang dem Portugiesen auf der Mittelmeerinsel der erste Hattrick der Saison. Mit 92 Punkten und 96 geschossenen Toren liegen die Königlichen weiterhin einen Zähler hinter dem FC Barcelona auf Tabellenplatz zwei.

Mallorca - Real: Die Highlights im Video

Mallorca rutschte aus dem Champions-League-Rängen. Der FC Sevilla, Barcas nächster Gegner, ist jetzt Vierter.

Die Mannschaft von Trainer Manzano begann stark und erspielte sich gute Torchancen. Real fehlte zu Beginn die richtige Einstellung. Aduriz brachte Mallorca folgerichtig in Führung (16.).

Nach 20 Minuten übernahm Real das Kommando. Ronaldo glich in der 26. Minute aus. Nach dem Wechsel hatte Mallorca dem Druck der Hauptstädter nichts mehr entgegenzusetzen. Ronaldo (57./72.) und Gonzalo Higuain (81.) schossen die weiteren Tore.

Real trifft am kommenden Samstag auf Athletic Bilbao.

FC Barcelona - CD Teneriffa 4:1 (1:1)

Teneriffa erledigt, bleiben nur noch zwei Stolpersteine für Barca auf dem Weg zum Titel. Gegen die abstiegsbedrohten Insulaner hatte Barcelona im ersten Durchgang zwar 80 Prozent Ballbesitz, ging aber trotzdem nur mit einem 1:1 in die Pause.

Schuld daran war ein Aussetzer von Kapitän Carles Puyol, der Roman in der 39. Minute durch einen katastrophalen Fehlpass den Ausgleich ermöglichte.

Zuvor hatte Lionel Messi nach Vorarbeit von Zlatan Ibrahimovic, der den Vorzug vor Pedro erhielt, planmäßig zur Barca-Führung getroffen (17.).

Nach dem Seitenwechsel dauerte es eine Viertelstunde, bis Barcas Angriffsmotor wieder lief. Bojan brach mit seinem 2:1 dann den Bann (63.). Das 3:1 besorgte der in der Halbzeit eingewechselte Pedro (77.), den Schlusspunkt setzte dann wieder Messi (90.).

Es waren bereits Messis Saisontreffer 30 und 31. Zwei Spiele bleiben dem Weltfußballer, um die 34-Saisontore-Marke von Ronaldo aus der Saison 1996/1997 zu übertreffen. Spielmacher Xavi spielte übrigens trotz einer angeblichen Wadenverletzung 90 Minuten durch.

Teneriffa leistete in der zweiten Halbzeit kaum noch Gegenwehr. Dennoch zappelte der Ball nach 79 Minuten im Barca-Netz: Nino hatte bei seinem Torschuss allerdings im Abseits gestanden, das 2:3 wurde richtigerweise verweigert.

Mit nunmehr 93 Punkten stellte Barca eine Liga-Bestmarke auf. Den bisherigen Rekord hatte Real Madrid aufgestellt, der in der Saison 1996/97 auf 92 Zähler kam.

Der 36. Spieltag im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.