Sonntag, 02.05.2010

Primera Division - 35. Spieltag

Ronaldo rettet schwaches Real

Am 35. Spieltag der Primera Division gab sich der FC Barcelona keine Blöße. Beim 4:1 in Villarreal schossen sich Messi & Co. die Enttäuschung über das Champions-League-Aus von der Seele. Real Madrid msuste zuhause gegen CA Osasuna lange Zeit zittern und gewann am Ende mehr als glücklich gegen den Underdog.

Cristiano Ronaldo erzielte gegen Osasuna seine Saisontore 21 und 22
© Getty
Cristiano Ronaldo erzielte gegen Osasuna seine Saisontore 21 und 22

Real Madrid - CA Osasuna 3:2 (2:2)

Real Madrid hat beim 3:2 gegen CA Osasuna gerade noch die Vorentscheidung in der Primera Division abgewendet.

Gegen Osasuna lief Real zwei Mal einem Rückstand hinterher und gewann am Ende glücklich dank seines Superstars Cristiano Ronaldo, der in der 89. Minute den Siegtreffer besorgte.

Aranda (7.) und Krisztian Vadócz (42.) trafen im Bernabeu-Stadion für Osasuna. Für Real waren vor der Pause Ronaldo (25.) und Marcelo (44.) erfolgreich. Real, das ohne den verletzten Rafael van der Vaart aber mit Kaka in der Startelf antrat, offenbarte einmal mehr eklatante Abwehrprobleme.

Die Innenverteidigung um Raul Albiol und Sergio Ramos ließ zahlreiche Chancen zu. Albiol war es, der auch mit einem katastrophalen Fehler das 0:1 einleitete. Real brachte nie Ruhe in sein Spiel und verließ sich immer wieder auf den starken Cristiano Ronaldo.

Osasuna dagegen setzte immer wieder gute Konter, aber scheiterte im Abschluss mehrmals kläglich. Als sich die Unruhe im Bernabeu schon breit machte, schlug dann Ronaldo eiskalt zu und markierte eine Minute vor Schluss per Kopf den wichtigen Siegtreffer für Real. Die Madrilenen müssen nun am Mittwoch in Mallorca ran.

FC Villarreal - FC Barcelona 1:4 (0:3)

Der FC Barcelona hat sich drei Tage nach dem bitteren Champions-League-Aus gegen Inter Mailand in der Primera Division rehabilitiert und einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht.

FC Villarreal, FC Barcelona, Lionel Messi

Die Katalanen siegten auswärts bei Villarreal mit 4:1 und haben mit 90 Punkten weiter einen Zähler Vorsprung auf Real Madrid.

Barca hatte mit dem vermeintlichen Angstgegner Villarreal leichtes Spiel und schoss sich den Champions-League-Frust von der Seele.

Lionel Messi besorgte auf Vorlage von Xavi früh die Führung (19.), das zwischenzeitliche 2:0 erzielte Barca-Spielmacher Xavi mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 23 Metern (33.).

Kurz vor der Pause erhöhte Bojan Krkic nach einer sehenswerten Einzelaktion auf 3:0 (42.).

Barca-Coach Pep Guardiola hatte dem Youngster den Vorzug vor Zlatan Ibrahimovic gegeben.

Für die Hausherren traf der zur Halbzeit eingewechselte Joseba Llorente zum zwischenzeitlichen 1:3 (67.), ehe erneut Weltfußballer Messi den Schlusspunkt setzte (88.). Der Argentinier markierte seine Saisontreffer 28 und 29.

Der 35. Spieltag im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.