Erste Transfers zeichnen sich ab

Wen holt Mourinho zu Real?

Von SPOX
Sonntag, 23.05.2010 | 14:05 Uhr
Jose Mourinho machte mit dem CL-Sieg mit Inter Mailand das Triple perfekt
© Getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Es scheint der folgerichtige Schritt. "The Special One" geht zum wohl speziellsten und größten Verein der Welt. Doch kann Mourinho in Madrid eine neue Ära einleiten? Die ersten Transfers zeichnen sich bereits ab - und die sind Real-untypisch.

Es war der Tag seines größten Erfolges. Nach der italienischen Meisterschaft und dem Pokalsieg reckte Jose Mourinho im Estadio Santiago Bernabeu die Champions-League-Trophäe in den Madrider Nachthimmel und machte somit das Triple perfekt. Alles spielte sich in seinem zukünftigen Wohnzimmer ab. An dem Ort, an dem er erneut Geschichte schreiben will.

Der 47-Jährige hat mit Inter Mailand alles erreicht zu haben und seinen Auftrag erfüllt. Das Kapitel Mailand schloss er auch gleich nach dem Spiel ab. Fast folgerichtig nun der Wechsel von "The Special One" zum wohl speziellsten und größten Klub der Welt: Real Madrid.

Zwei Rekordsummen

Der Portugiese soll rund 16 Millionen Euro Ablösesumme kosten, einen Vier-Jahresvertrag unterschreiben und jährlich rund zehn Millionen Euro verdienen - jeweils Rekordsummen für einen Trainer. Damit setzt Real erneut finanzielle Maßstäbe.

Sein Auftrag von Florentino Perez ist denkbar einfach. Er soll das Kunststück aus Mailand in Madrid wiederholen und die Champions League mit Real gewinnen.

Dazu darf sich der Trainer auch sein neues Personal zusammenstellen und wie die seriöse englische Tageszeitung "Times" berichtet, will Mourinho auch bei den Königlichen speziell ein Auge auf die Defensive setzen.

Maicon im Gepäck?

Über einen Wechsel von Inters Rechtsverteidiger Maicon mit Mourinho nach Madrid wird schon länger spekuliert. Der Transfer ist sehr wahrscheinlich. Zusätzlich sucht der Portugiese Verstärkung in der Abwehr und im zentralen Mittelfeld.

Neben Linksverteidiger Aleksander Kolarov von Lazio Rom soll Daniele de Rossi von Stadtrivalen AS Rom weit oben auf der Wunschliste stehen. Die finanziell angeschlagenen Römer könnten das Geld gut gebrauchen. "Ich werde Rom nur verlassen, wenn sich der Klub dadurch sanieren kann", wird de Rossi in der "Marca" zitiert. Als Ziel käme aber einzig Real Madrid in Frage.

Steven Gerrard vom FC Liverpool, der über seine sportliche Zukunft erst nach der WM entscheiden will, ist ebenfalls im Gespräch. Ihn wollte Mourinho schon zu seiner Zeit auf der Insel zu Chelsea locken.

Dzeko schon im Anflug?

Auch in der Offensive scheint sich Mourinho bereits auf einen Spieler festgelegt zu haben. Ein Stürmer aus der Bundesliga hat es ihm wohl angetan.

Edin Dzeko befindet sich anscheinend bereits zu abschließenden Vertragsverhandlungen in der spanischen Hauptstadt. Das berichten die "Wolfsburger Nachrichten" unter Berufung auf bosnische Medien.

Für den 24-Jährigen müsste Real-Präsident Perez rund 40 Millionen Euro auf den Tisch legen.

Mourinho sagt Ciao! Wechsel zu Real Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung