Mittwoch, 14.04.2010

Primera Division

Spielerstreik ist vom Tisch

Die spanischen Profis werden nun doch nicht wegen ausstehender Gehälter ihre Arbeit niederlegen. Nationaler Verband und die Spielergewerkschaft einigten sich auf einen Kompromiss.

Der spanische Meisterkampf wird nicht durch einen Spielerstreik unterbrochen
© sid
Der spanische Meisterkampf wird nicht durch einen Spielerstreik unterbrochen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Die spanischen Profis haben ihre Streikpläne ad acta gelegt.

Sportminister Jaime Lissavetzky erklärte, dass sich der nationale Fußball-Verband RFEF mit der Spielergewerkschaft AFE auf einen Kompromiss geeinigt habe.

Die Profis wollten mit einem Streik ihrer Forderung nach Zahlung von ausstehenden Gehältern in Höhe von mehreren Millionen Euro Nachdruck verleihen.

Der Streik war für den Zeitraum vom 16. bis 19. April geplant und hätte unter anderem das Erstliga-Duell zwischen dem FC Barcelona und dem Stadtrivalen Espanyol betroffen.

Die Primera Division im Überblick

 

Das könnte Sie auch interessieren
Vinicius gilt als das Mega-Talent der kommenden Jahre und unterschrieb bei Real bis 2018

Vinicius-Berater: Barcelona bot mehr Geld als Real Madrid

Andres Iniesta gehört zum ganz alten Barca-Inventar

Iniesta lässt langfristige Barcelona-Zukunft offen

Jose Angel Ziganda trainiert seit längerem die zweite Mannschaft Bilbaos

Ziganda Nachfolger von Valverde bei Bilbao


Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 38. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.