Primera Division

Spaniens Fußball von Streik bedroht

SID
Montag, 05.04.2010 | 23:57 Uhr
Vom Streik bedroht: Kaka und Spaniens Primera Division
© sid
Advertisement
Primera División
Girona -
Real Sociedad
Primera División
Getafe -
Alaves
Primera División
Leganes -
Barcelona
Primera División
Sevilla -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
La Coruna
Primera División
Espanyol -
Valencia
Primera División
Las Palmas -
Levante
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Primera División
Eibar -
Real Betis
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina

Wegen ausstehender Lohnzahlungen droht Spaniens Fußball ein Streik.. Die Spielervereinigung AFE hat für den Zeitraum vom 16. bis 19. April zur Arbeitseinstellung aufgerufen.

Wegen ausstehender Lohnzahlungen droht dem spanischen Fußball ein Streik seiner Profispieler.

Die Spielervereinigung AFE hat für den Zeitraum vom 16. bis 19. April zur kollektiven Arbeitseinstellung aufgerufen.

Sollte der Streik tatsächlich stattfinden, wären auch die Spitzenspiele zwischen Meister FC Barcelona und dem Stadtrivalen Espanyol sowie von Real Madrid gegen den FC Valencia betroffen.

Die AFE kündigte jedoch auch an, in weiteren Gesprächen eine Einigung erzielen zu wollen. "Die Forderungen werden von allen Spielern unterstützt. Es geht um die Einhaltung von Verträgen, die bereits unterschrieben worden sind", heißt es in einer Erklärung der AFE.

Mehrere Mio Euro nicht ausgezahlt

Laut Medienberichten stehen überwiegend bei kleineren Klubs aus unteren Ligen Gehaltszahlungen von insgesamt mehreren Millionen Euro aus.

Bereits Ende letzten Jahres wäre es im spanischen Fußball fast zu einem Streik gekommen.

Grund waren die Pläne der Regierung zur Abschaffung einer Sondersteuer für ausländische Profis.

Die Primera Division im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung