Primera Division: 26. Spieltag

Messi und Higuain mit Dreierpacks

Von SPOX
Sonntag, 14.03.2010 | 22:54 Uhr
Gonzalo Higuain erzielte gegen Real Valladolid seine Saisontreffer 17 bis 19
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Real Madrid verteidigt nach dem Aus in der Champions League die Tabellenführung in der Liga. Der FC Barcelona bleibt den Königlichen aber auf den Fersen. Die Hauptdarsteller des 26. Spieltags: die Argentinier Gonazlo Higuain und Lionel Messi.

Real Valladolid - Real Madrid 1:4 (0:2)

Real Madrid hat sich zumindest teilweise für das Ausscheiden in der Champions League am Mittwoch gegen Olympique Lyon rehabilitiert und die Tabellenführung in der Primera Division vor dem FC Barcelona verteidigt.

Die Königlichen gewannen durch Tore von Cristiano Ronaldo (28.) und Gonzalo Higuain (45., 52., 65.). Den Ehrentreffer für Valladolid erzielte Reals Verteidiger Raul Albiol per Eigentor.

Madrid tat sich aber lange Zeit schwer gegen keinesfalls ängstlich agierende Gastgeber und ließ eine Reihe von Chancen zu. Aber Valladolid fehlte es vor dem Tor an Kaltschnäuzigkeit und kassierte prompt die Quittung.

Die Gäste nutzten zwei Standardsituationen und sorgten so noch in der ersten Halbzeit für die Vorentscheidung. Zunächst fand ein abgefälschter Freistoß von Cristiano Ronaldo den Weg ins Tor, dann ließ Valladolid Higuain nach einem van-der-Vaart-Freistoß frei aus sieben Metern einschieben.

Nach dem Seitenwechsel machte Higuain mit seinem zweiten Treffer nach Vorarbeit von Ronaldo alles klar. Valladolid schöpfte nach einem kuriosen Billard-Eigentor von Albiol noch mal Hoffnung, diese währte aber nicht lange. Einen Ronaldo-Hammer konnte Torwart Justo Villar nicht festhalten und Higuain staubte zu seinem dritten Treffer ab.

FC Barcelona - FC Valencia 3:0 (0:0)

Gelungene Generalprobe vor dem Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale gegen den VfB Stuttgart. Gegen den FC Valencia war einmal mehr Weltfußballer Lionel Messi der entscheidende und überragende Mann.

Der Argentinier erlöste das Publikum im Camp Nou, das lange auf den ersten Treffer warten musste, gleich mit einem Hattrick (56., 81., 83.). Für Messi waren es die Saisontreffer 20 bis 22. Zwischendurch hatte Valencias Hedwiges Maduro die Gelb-Rote Karte gesehen.

Messis Galaauftritt im Video

Barca liegt damit weiter punktgleich mit Real Madrid auf Rang zwei. Valencia bleibt trotz der Niederlage mit 47 Punkten auf Rang drei.

FC Sevilla - Deportivo La Coruna 1:1 (1:1)

Im Duell der Verfolger gab es ein Remis, das beiden Teams wenig weiterhelfen wird. Sowohl Sevilla als auch die Galizier machen sich noch berechtigte Hoffnungen auf die Teilnahme an der Champions League - nach 90 Minuten aber heißen die heimlichen Sieger RCD Mallorca und FC Valencia.

Vor rund 40.000 Zuschauern im Ramon Sanchez Pizjuan war Sevilla die bessere Mannschaft. Folgerichtig schoss Federico Fazio die Andalusier früh in Führung (12.). Nur zwölf Minuten später aber glich Adrian für La Coruna quasi postwendend aus.

Durch das Remis rückt Sevilla auf Rang vier vor, der zur Qualifikation für die Königsklasse berechtigt. La Coruna verbessert sich um einen Platz auf Rang sechs.

Alle News und Infos zur Primera Division

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung