Keita verlängert Barca-Verletztenliste

SID
Montag, 15.02.2010 | 12:04 Uhr
Seydou Keita fehlt dem FC Barcelona vier Wochen
© Getty
Advertisement
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Verletztenliste des FC Barcelona ist noch ein Stück länger geworden. Seydou Keita zog sich am Wochenende bei Barcas erster Niederlage einen Muskelfaerriss zu.

Beim 1:2 am Sonntagabend bei Atletico Madrid, der ersten Saisonniederlage der Katalanen, musste Seydou Keita schon nach sieben Minuten wegen eines Muskelfaserrisses im rechten Oberschenkel ausgewechselt werden.

Der Mittelfeldspieler aus Mali wird voraussichtlich vier Wochen ausfallen und Barca damit auch im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim VfB Stuttgart am 23. Februar fehlen. Ob er zum Rückspiel am 17. März in Barcelona wieder fit wird, ist offen.

Barca-Trainer Josep Guardiola muss derzeit auf weitere vier Defensivakteure verzichten. Der Brasilianer Dani Alves, der Franzose Eric Abidal, der Ivorer Yaya Toure und der Ukrainer Dimitri Tschigrinskij sind wegen Verletzungen außer Gefecht. Bei Atletico hatte Guardiola zudem auch noch die rot-gesperrten Gerard Pique und Rafael Marquez ersetzen müssen.

Erste Saisonniederlage für Barca

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung