Primera Division

Ewerthon fliegt aus Saragossas Kaders

SID
Mittwoch, 03.02.2010 | 13:38 Uhr
Ewerthon spielt seit 2008 für Real Saragossa
© sid
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves

Real Saragossa hat Ewerthon aus dem Kader gestrichen. Sportchef Gerhard Poschner reagierte mit der Streichung des Ex-Dortmunders, da dieser einem Transfer nicht zugestimmte hatte.

Der spanische Erstligist Real Saragossa hat den früheren Bundesliga-Profi Ewerthon für den Rest der Saison kaltgestellt.

Der Brasilianer, der bei Borussia Dortmund und dem VfB Stuttgart unter Vertrag stand, wurde von seinem Klub aus dem Kader geworfen und von der Liste der spielberechtigten Profis gestrichen. Saragossas Sportchef Gerhard Poschner reagierte mit dieser Maßnahmne auf die Weigerung des Stürmers, einem Transfer zum Zweitligisten Betis Sevilla zuzustimmen.

Ewerthon, dessen Vertrag in Saragossa zum Saisonende ausläuft, erlebte den bisherigen Höhepunkt seiner Karriere im Dortmunder Trikot.

Der sechsmalige brasilianische Nationalspieler absolvierte zwischen 2001 und 2005 insgesamt 119 Bundesliga-Spiele für den BVB und erzielte dabei 47 Treffer - darunter auch das entscheidende Tor zum Gewinn der deutschen Meisterschaft 2002.

Garrido beerbt Valverde

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung