Primera Division, 21. Spieltag

Barca zaubert in Unterzahl - Real zieht nach

Von SPOX
Samstag, 06.02.2010 | 23:55 Uhr
Lionel Messi feiert seinen Treffer zum 1:0 für Barcelona gegen Getafe
© Getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Der FC Barcelona bleibt souveräner Tabellenführer der Primera Division. Der Champions-League-Sieger feierte mit einem 2:1 (1:0) gegen den FC Getafe am 21. Spieltag seinen fünften Sieg in Serie und setzte den Erzrivalen Real Madrid erneut unter Druck. Die Königlichen aber gewannen wenig später souverän mit 3:0 (2:0) gegen Espanyol Barcelona.

FC Barcelona - FC Getafe 2:1:

Der FC Barcelona bleibt souveräner Tabellenführer der Primera Division. Der Champions-League-Sieger feierte mit einem 2:1 (1:0) gegen den FC Getafe am 21. Spieltag seinen fünften Sieg in Serie und setzte den Erzrivalen Real Madrid erneut unter Zugzwang.

Die Tore zum 17. Saisonsieg des weiter ungeschlagenen Starensembles von Trainer Pep Guardiola erzielten Weltfußballer Lionel Messi (7.) und Xavi (67.). Barcelona spielte lange Zeit in Unterzahl, nachdem Gerard Pique in der 26. Minute die Rote Karte wegen groben Foulspiels gesehen hatte.

Getafe kam in der Nachspielzeit durch einen Foulelfmeter von Roberto Soldado zum Anschlusstreffer. Zudem flog Rafael Marquez bei Barca für sein Foul, das zum Elfmeter führte, mit Rot vom Platz. Beide Platzverweise waren zumindest diskussionswürdig. Trotz der 65-minütigen Unterzahl gewann Barca letztlich aber ohne Mühe - und zeigte in einzelnen Szenen auch mit einem Mann weniger brillanten Kombinationsfußball.

Real Madrid - Espanyol Barcelona 3:0:

Real Madrid hält immerhin den Rückstand auf Barca konstant. Ebenfalls ohne viel Mühe gewannen die Königlichen direkt im Anschluss mit 3:0 (2:0) gegen Espanyol Barcelona.

Die Tore in Santiago Bernabeu Stadion erzielten vor 72.000 Zuschauern Sergio Ramos (5.) und der Brasilianer Kaka (30.) bereits in der ersten Halbzeit. In der zweiten Hälfte spielte Real den Vorsprung souverän nach Hause. Kaka traf nach 60 Minuten noch einmal den Pfosten. Mit dem Abpfiff erzielte Gonzalo Higuain den verdienten 3:0-Endstand. Damit bleibt Madrid mit 50 Punkten weiter auf Platz zwei hinter dem FC Barcelona (55 Punkte).

Die Torjägerliste der Primera Division im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung