Tauziehen um das Racing-Talent

Sergio Canales: Real Madrid macht ernst

Von SPOX
Dienstag, 19.01.2010 | 11:44 Uhr
Sergio Canales erzielte in der laufenden Saison fünf Tore in acht Spielen für Racing Santander
© Imago
Advertisement
Primera División
Las Palmas -
Celta Vigo
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo

Real Madrid gibt im Werben um Sturm-Talent Sergio Canales Gas. Generaldirektor Jorge Valdano traf sich am Montag mit Francisco Pernia, dem Präsidenten von Canales' Klub Racing Santander, um Details zu verhandeln. Aber die Konkurrenz lässt ebenfalls nicht locker.

Jorge Valdano kam nicht allein. Der Generaldirektor von Real Madrid nahm Marketing-Chef Jose Angel Sanchez mit, um den Transfer von Sergio Canales einzutüten. Racing Santander ist bereit, seinen Mittelfeldstar ziehen zu lassen - gegen eine zweistellige Millionen-Summe.

Video: So schießt Canales seine Tore

Racing-Boss Francisco Pernia fordert eine Entschädigung in Höhe von zehn Millionen Euro. Angeblich ist Real Madrid nicht bereit, diese Summe zu bezahlen, schließlich habei man sich mit Canales' Vater, der auch Berater von Sergio ist, auf einen Wechsel verständigt. Der Ausgang der Verhandlungen vom Montag ist unbekannt.

Arsenal besucht Papa Canales

Pernia machte Real in dem zweistündigen Gepsräch jedenfalls klar, dass es jede Menge weitere Interessenten gebe - vornehmlich aus der Premier League. Arsenal, Chelsea, Everton, beide Klubs aus Manchester - die illustre Liste ist lang.

Der "Guardian" berichtet, dass Papa Canales Besuch aus London bekam. Arsenal-Coach Arsene Wenger will den 18-Jährigen unbedingt verpflichten.

Cruyff rät Canales von Wechsel ab

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung