Sonntag, 31.01.2010

Primera Division - 20. Spieltag

Real besiegt den Riazor-Fluch

Der FC Barcelona war auch am 20. Spieltag von Sporting Gijon nicht zu bezwingen. Die Katalanen gewannen 1:0. Real Madrid gewann bei seinem Angstgegner Deportivo La Coruna auch ohne Cristiano Ronaldo und Gonzalo Higuain. Der FC Sevilla gewann das Verfolgerduell gegen Valencia.

Esteban Granero erzielte das 1:0 für Real Madrid gegen Deportivo La Coruna
© Getty
Esteban Granero erzielte das 1:0 für Real Madrid gegen Deportivo La Coruna

FC Sevilla - FC Valencia 2:1 (1:0)

Der FC Sevilla hat das Verfolgerduell gegen den FC Valencia gewonnen und den Abstand auf die Valencianos auf drei Punkte verkürzt.

Sevilla nutzte damit auch die Niederlagen von Deportivo La Coruna sowie RCD Mallorca und schob sich auf Rang vier vor.

Alvaro Negredo, der zusammen mit Frederic Kanoute das Sturmduo bildete, war mit einem Doppelpack (21., 69.) der entscheidende Mann des Tages. Der Anschlusstreffer von David Navarro (90.) kam zu spät.

Sporting Gijon - FC Barcelona 0:1 (0:1)

Der FC Barcelona bleibt auch nach 20 Spieltagen weiter ungeschlagen. Die Katalanen gewannen durch ein Tor von Pedro (29.).

Bei der heimstarken Mannschaft aus Gijon vergab der Tabellenführer einen höheren Sieg, weil Messi, Ibrahimnovic und Co. noch eine Vielzahl an Chancen ungenutzt ließen.

Für Barca war es der fünfte Auswärtssieg in Folge. Außerdem sind die Blaugrana seit 399 Minuten ohne Gegentor. Barca bleibt damit weiter unangefochten an der Tabellenspitze und hat 52 Punkte auf dem Konto.

Deportivo La Coruna - Real Madrid 1:3 (0:2)

Ohne den gesperrten Cristiano Ronaldo und sechs verletzte Spieler (van der Vaart, Higuain, Gago, Garay, Lass Diarra und Mahamadou Diarra) feierte Real Madrid seinen ersten Sieg im Estadio Riazor seit 1991.

Die Highlights des Spiels bei SPOX.TV!

Die Königlichen übernahmen von Beginn an das Kommando und gingen verdient durch einen Kopfballtreffer von Esteban Granero in Führung (13.).

Fünf Minuten vor der Pause sorgte der in den letzten Wochen aussortierte Guti für das absolute Highligt des Spiels. Allein auf Torhüter Aranzubia zulaufend legte er mit der Hacke auf Karim Benzema ab, der aus elf Metern nur noch einschieben musste.

Bei Depor keimte kurz vor Ende der Partie noch einmal Hoffnung auf, als Riki per Foulelfmeter den Anschlusstreffer erzielte (86.). Aber Benzema machte in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Treffer den Real-Sieg perfekt. Madrid liegt damit mit 47 Punkten fünf Zähler hinter Spitzenreiter Barcelona.

Vor der Partie liefen beide Mannschaften mit T-Shirts auf, auf denen sie Depors schwer verletztem Filipe ihr Mitgefühl aussprachen. Der Linksverteidiger brach sich am vergangenen Spieltag den Knöchel und das Wadenbein und fällt lange aus.

Der 20. Spieltag in Spanien im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 15. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.