Scheich bietet 1 Milliarde - Perez plant neue Stars

Von SPOX
Sonntag, 27.12.2009 | 13:32 Uhr
Die Mächtigen bei Real Madrid: Florentino Perez, Alfredo Di Stefano, Manuel Pellegrini
© Getty
Advertisement
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Real Madrid hat offenbar ein gigantisches Übernahmeangebot von Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan vorliegen. Das Mitglied der Königsfamilie von Abu Dhabi soll laut der spanischen Sportzeitung "AS" bereit sein, eine Milliarde Euro für den Verein zu zahlen.

Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan ist bereits Besitzer des englischen Premier-League-Klubs Manchester City. Dieser Umstand ist auch ein Grund, warum der Deal mehr als unwahrscheinlich erscheint.

Die UEFA untersagt, dass sich zwei Klubs in der Hand desselben Eigentümers befinden. Außerdem ist ein Kauf von Real Madrid im Moment allein aus rechtlichen Gründen kaum möglich.

Real ist nach wie vor als Verein organisiert und keine Aktiengesellschaft. Die Vereinsstatuten untersagen ausdrücklich einen Verkauf. Um den Verein zu übernehmen, müsste sich dieser erst in eine AG umwandeln.

Perez plant die nächsten Star-Einkäufe

Unterdessen plant der spanische Spitzenklub seine sportliche Zukunft. Wie die "Marca" berichtet hat Florentino Perez die Spielerauswahl für die Galaktischen 2010 schon getroffen und sich auf Wayne Rooney (Manchester United), David Villa (FC Valencia) oder Sergio Agüero (Atletico Madrid) als Hauptziel festgelegt.

Der Argentinier vom Lokalrivalen Atletico soll dabei bei Präsident Florentino Perez und Sportdirektor Jorge Valdano die Pole Position inne haben.

Ronaldo: Rooney wäre brillant

Geht es nach Superstar Cristiano Ronaldo, wäre Englands Nationalstürmer Rooney der perfekte Mann für die Königlichen. "Es wäre eine wahre Sensation. Es wäre absolut brillant, wenn Rooney zu uns kommen würde", sagte der Portugiese.

2009 hatte sich Real unter anderem Ronaldo für 94 Millionen Euro, den Brasilianer Kaka für 65 Millionen und den Franzosen Karim Benzema für 35 Millionen Euro geleistet. Der neue Superstar träfe in der Offensive der Madrilenen auf prominente Konkurrenz: Unter anderem warten neben Benzema, Kaka und Ronaldo noch Raul, Ruud van Nistelrooy oder Gonzalo Higuain.

An einer Verpflichtung des EM-Torschützenkönigs David Villa war der dreimalige Weltpokalsieger schon im Sommer gescheitert. Obwohl der FC Valencia sich mit seinem neuen Stadion übernommen hat und hoch verschuldet ist, wurde das Real-Angebot über 40 Millionen Euro abgelehnt. Der Vertrag des spanischen Nationalspielers in Valencia läuft noch bis 2014.

Wird Bruno Alves der Pepe-Ersatz?

Und auch für die laufende Saison sind die Königlichen noch auf der Suche nach Verstärkungen. Der Ausfall von Pepe (Kreuzbandriss) soll mit einem adäquaten Neuzugang aufgefangen werden.

Der neuste Name, der nun mit Real in Verbindung gebracht wird, ist Bruno Alves. Laut der portugiesischen Sportzeitung "A Bola" soll Real für den Portugiesen vom FC Porto 30 Millionen Euro ausgeben wollen.

Ronaldo lobt van der Vaart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung