Ehemaliger Real-Präsident Calderon vor Gericht

SID
Mittwoch, 06.05.2009 | 17:29 Uhr
Ramon Calderon wurde 2006 mit 8.344 Stimmen zum Real-Präsidenten gewählt
© Getty
Advertisement
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nicht einmal vier Monate nach seinem Rücktritt als Präsident von Rekordmeister Real Madrid, muss sich Ramon Calderon gemeinsam mit 13 weiteren Personen vor Gericht verantworten.

Der Ex-Präsident des spanischen Rekordmeisters Real Madrid, Ramon Calderon, und insgesamt 13 andere Personen müssen sich wegen der Manipulationsvorwürfe im Zusammenhang mit der Mitgliederversammlung im vergangenen Dezember vor Gericht verantworten.

Das gab ein Gericht in Madrid am Mittwoch bekannt.

Die 14 Angeklagten, darunter auch Calderons interimsmäßiger Nachfolger Vicente Boluda, müssen am 20. oder 21. Mai erscheinen, um auf die Fragen der Justiz zu antworten.

Ihnen wird unter anderem das Fälschen von Dokumenten vorgeworfen.

Real Madrid im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung