Primera Division, 25. Spieltag

Real rückt Barca auf die Pelle

Von SPOX
Sonntag, 01.03.2009 | 21:18 Uhr
Traf zwar gegen Atletico, musste sich dann aber trotzdem mit 4:3 geschlagen geben: Henry
© Getty
Advertisement
Primera División
Girona -
Real Sociedad
Primera División
Getafe -
Alaves
Primera División
Leganes -
Barcelona
Primera División
Sevilla -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
La Coruna
Primera División
Espanyol -
Valencia
Primera División
Las Palmas -
Levante
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Primera División
Eibar -
Real Betis
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina

Real Madrid hat beim 2:0 (0:0) bei Espanyol Barcelona den zehnten Sieg in Folge in der Primera Division eingefahren und den Rückstand auf Tabellenführer FC Barcelona auf vier Punkte verkürzt. Barca unterlag bei Atletico Madrid in einem spektakulären Spiel mit 3:4 (2:1) und konnte damit schon zum dritten Mal in Folge nicht gewinnen.

Barca blieb zum dritten Mal in Folge ohne Sieg. In einem spektakulären Spiel hatten die Katalanen durch Tore von Thierry Henry (19. und 74.) sowie Lionel Messi (30.) bereits 2:0 und 3:2 geführt, doch je zweimal Diego Forlan (32. und 79. per Foulelfmeter) und Sergio Agüero (56. und 89.) schafften noch die Wende.

Aguero als Matchwinner

Dabei sah Barca schon wie der sichere Sieger aus. Doch Maradonas Schwiegersohn in spe, Kun Agüero, schockte die Katalanen mit seinem Tor kurz vor Ende des Spiels. Dabei ließ der 20-Jährige zuerst Puyol alt aussehen, um dann Victor Valdes mit einem trockenen Schuss keine Chance zu lassen.

Für einen Aufreger sorgte in der vierten Minute eine Schiedsrichterentscheidung, als Heitingas Tor wegen einer Abseitsstellung abgepfiffen wurde. Die Wiederholungen belegten jedoch, dass der Niederländer nicht im Abseits stand. Am Ende konnte der Stadtrivale der Königlichen Raul und Co. jedoch trotz allem Schützenhilfe leisten.

Sevilla festigt Rang drei

Seinen dritten Rang mit neun Zählern Rückstand auf Real festigte der FC Sevilla mit einem 2:1 bei Athletic Bilbao. Frederic Kanoute (39. und 58.) erzielte beide Treffer für den UEFA-Cup-Sieger von 2006 und 2007.

Der eingewechselte Guti mit einem direkt verwandelten Freistoß (67.) und Kapitän Raul (72.) erzielten die Treffer für die Mannschaft von Trainer Juande Ramos.

Glückliche Führung für Real

Espanyol war in der ersten Halbzeit überlegen und erspielte sich die ein oder andere Chance. Real brauchte lange, um in die Gänge zu kommen.

Der Führungstreffer fiel etwas glücklich. Gutis brilliant getretrenen Freistoß lenkte Espanyol-Keeper Carlos Kameni an die Latte, von dort sprang der Ball an Kamenis Hand und von dort ins Tor. 

12. Pleite für Espanyol

Rauls Treffer war das Resultat einer blitzsauberen Kombination. Espanyols Widerstand war gebrochen und Real spielte die Partie seelenruhig nach Hause. Espanyol kassierte eine Woche nach dem Sieg gegen Barca die 12. Saisonniederlage.

"Ich denke schon, dass wir Barca unter Druck gesetzt haben. Am Sonntag bin ich Fan von Atletico - ausnahmsweise", sagte Torschütze Guti, der von Raul den Ritterschlag erhielt: "Dieser Sieg geht allein auf das Konto von Maestro Gutierrez. Er hat phantastisch gespielt."

Durch den zehnten Sieg in Folge beträgt Reals Rückstand auf Barca nur noch vier Punkte.

Der 25. Spieltag der Primera Division im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung