Madrid zurück in der Erfolgsspur

Messi rettet Barcelona

SID
Sonntag, 11.01.2009 | 23:11 Uhr
Lionel Messi rettete den FC Barcelona mit seinem Tor vor einer Blamage in Osasuna
© Getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Der FC Barcelona kann sich nach dem 3:2-Sieg gegen Osasuna einmal mehr bei seinem Youngster Lionel Messi bedanken. Der Argentinier bewahrte Barca mit seinem späten Tor vor einer Blamage beim Tabellenletzten.

Nach einer höchst turbulenten Anfangsphase lag Gastgeber Valencia nach Toren von Ruben Baraja (1.) und David Villa (10.) früh mit 2:0 in Front, obwohl auch Villarreal in der ersten Viertelstunde etliche Chancen zum eigenen Torerfolg hatte.

Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Abwehrspieler Fabricio Fuentes der Anschlusstreffer (45.).

Führe Deinen eigenen Klub zum Titel: Mit SPOX und Goalunited

Rossi mit dem Endstand

Auch nach der Pause spielten beide Teams bedingungslos nach vorne, mit leichten Vorteilen für Villarreal, das so zum sehenswerten 2:2 durch Joseba Llorente (76.) kam. Doch Valencia ging postwendend durch Edu (79.) wieder in Führung.

Für den Schlusspunkt einer höchst unterhaltsamen und abwechslungsreichen Partie sorgte Villarreals Italiener Giuseppe Rossi, der einen Foulelfmeter zum 3:3-Endstand sicher einnetzte (83.).

Sevilla dreht in Unterzahl auf

Im zweiten Spiel des Tages kam der FC Sevilla zu einem 3:1 (0:1)-Auswärtssieg bei Deportivo La Coruna. Und das, obwohl Sevilla nach dem 0:1-Rückstand (Bodipo, 34.) auch noch durch die Rote Karte an Enzo Maresca (41.) über eine Halbzeit in Unterzahl spielen musste.

Doch zehn Andalusier drehten das Spiel noch. Die Torschützen für Sevilla: Luis Fabiano (50.), Renato (78.) und Diego Capel (90.).

Real kommt in Fahrt

Real Madrid kommt derweil unter dem neuen Trainer Juande Ramos allmählich in Fahrt. Die Königlichen feierten mit dem 3:0-Sieg bei Real Mallorca den dritten Sieg in Serie unter dem Nachfolger von Bernd Schuster und rückten damit auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Der niederländische Stürmer Arjen Robben (3.) sowie Raul (17. ), der sein 500. Ligaspiel im Real-Trikot bestritt, und Ramos (66.) machten den elften Saisonsieg perfekt. Der deutsche Nationalspieler Christoph Metzelder kam nicht zum Einsatz, der frühere Hamburger Rafael van der Vaart wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Barcelona mit Problemen

Kuriosum unterdessen in Madrid: Nach dem Wintereinbruch mit Schneefall in Spanien musste die Partie zwischen Atletico und Athletic Bilbao mit fünfminütiger Verspätung angepfiffen werden, nachdem die Madrider Fans den Gäste-Keeper Gorka Iraizoz mit Dutzenden von Schneebällen eingedeckt hatten.

In Osasuna lief beim FC Barcelona zunächst alles nach Plan. Samuel Eto´o erzielte für die Katalanen kurz vor der Pause den Führungstreffer (44.). Doch Miguel Flano (62.) und Walter Pandiani (72.) brachten die Gäste zwischenzeitlich an den Rand der zweiten Saison-Niederlage, ehe Xavi (80.) und Lionel Messi (84.) doch noch für klare Verhältnisse sorgten.

Alle Daten und Fakten zur Primera Division

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung