Copa del Rey

Barcas B-Elf bleibt im Derby torlos

SID
Donnerstag, 22.01.2009 | 13:21 Uhr
Sergi Busquets (r.) vom FC Barcelona im Duell mit Roman von Espanyol
© sid
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla

Ohne Tore endete im spanischen Pokal-Viertelfinale das Derby zwischen Espanyol und dem FC Barcelona. Titelverteidiger FC Valencia legt derweil einen Sieg beim FC Sevilla vor.

Der spanische Renommierklub FC Barcelona ist im Hinspiel des spanischen Pokal-Viertelfinals beim Lokalrivalen Espanyol Barcelona mit einer B-Elf nicht über ein mageres 0:0 hinausgekommen.

Ohne die erst spät eingewechselten Stars Xavi und Lionel Messi blieben die Katalanen damit zum ersten Mal seit dem 0:1 im Punktspiel zum Saisonauftakt bei CD Numancia ohne Treffer. Zugleich endete die Serie von 13 Auswärtssiegen hintereinander.

Guardiola: "0:0 ist kein schlechtes Ergebnis"

"Das 0:0 ist kein schlechtes Ergebnis, aber auch kein gutes", sagte Barca-Coach Josep Guardiola, nachdem sich sein Team über die gesamten 90 Minuten kaum eine Torchance erspielt hatte.

Espanyol, in der Primera Division nach schwachem Saisonstart derzeit auf dem drittletzten Tabellenplatz, präsentierte sich dagegen einen Tag nach der Verpflichtung des neuen Trainers Mauricio Pochettino erheblich verbessert.

Valencia siegt gegen Sevilla

Derweil gewann Titelverteidiger FC Valencia das Duell der Pokalsieger der vergangenen beiden Jahre gegen FC Sevilla trotz eines 1:2-Rückstands noch mit 3:2.

"Damit haben wir unsere Chancen gewahrt", meinte Valencia-Coach Unai Emery.

Alle Ergebnisse der Copa del Rey

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung